web analytics

Bis auf den Grund

„Bis auf den Grund“ heißt das neue Album von Dota „Klein­geld­prin­zes­sin“ Kehr und ihren Stadt­pi­ra­ten. Und selbi­ges, Ladies and Gentle­man, ist pure Magie. Es gibt nieman­den – von Sven Regener vielleicht mal abgese­hen – der derart galant, graziös und zielsi­cher mit der deutschen Sprache umgehen kann. Was mir außer­dem sehr gut gefällt, ist die direkte Sprache. Kein geschwur­bel­tes Gedöns, keine bemüh­ten Metaphern, keine Bilder die der Hörer deuten darf, und auch keine Scheu wunder­bare Worte wie Schatz, Schründe oder Notwen­dig­keit zu verwen­den. Das mag auf den einen oder anderen vielleicht ein bißchen betulich oder gar abschre­ckend wirken; erscheint mir in seiner vorder­grün­di­gen Naivi­tät aber vor allem eines – nämlich absolut ehrlich.

Als kleinen Vorge­schmack gibt’s hier eine 3sat-Aufzeichnung vom letzten Septem­ber. Leider ohne die komplette Band, also kwasi akustisch. Der erste Titel Ohrste­cker­mäd­chen ist vom neuen Album und klingt komplett instru­men­tiert noch viel viel toller.

Der ganze Mitschnitt auf Youtube, Teil 1 bis 5
Dota & die Stadt­pi­ra­ten zuhause (inkl. Elektro-Shop)
… und auf myspace

Am 2. Mai sind Dota & die Stadt­pi­ra­ten im Magde­bur­ger Moritz­hof zu Gast. Ditt wird janz sicher janz fein!

6 Kommentare zu „Bis auf den Grund“

  1. Also das ‚Ohrste­cker­mäd­chen‘ hat es mir richtig angetan und ich stehe norma­ler­weise nicht so auf diese Art von Musik. Daumen hoch und ich freue mich schon das ganze Album zu hören.

  2. jule wäscht sich nie

    Also feine Texte und ein entzü­cken­der Gitar­ren­spie­ler aber diese Stimme hat was von sozia­lis­ti­scher Kampfliedertante..keine Ahnung wieso aber das klingt nach vorwärts Kameraden!

  3. Marcus, hör Dir das Album an, Hammer! Ich bin ganz hinge­ris­sen, kann aber Jules Einwand verste­hen … wahrschein­lich polari­siert die gute Dota ein bißchen. Zugege­ben, es hat ein bißchen was von Kampf­liedro­man­tik, aber mir gefällt’s trotz­dem.  😉

  4. Ich bin nicht mit Kampf­lie­dero­ma­tik aufge­wach­sen 😉 .  ‚Ich hab viel zu viel Ärger und viel zu wenig Wut‘, YO! Der Familie gefällt es und mir auch. Herzli­chen dank also für den Tipp!

Diesen Beitrag kommentieren:

%d Bloggern gefällt das: