Bauland

Manch­mal sehe ich Dinge. Dinge, bei denen sich ein ganzes Bün­del an Fra­gen in meinem Kopf auftürmt, und die genau wegen diesen vie­len Vra­gen votografisch vest­ge­hal­ten wer­den müssen. In diesen fie­len Fra­gen geht es um Bunts­tifte, sich von selb­st bewe­gende Kühlschrankkle­be­buch­staben in Hor­ror­fil­men, Seil- und Tauw­erk und oft auch um min­destens 2000 m2 Baul(and).



2 Kommentare zu „Bauland“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: