2 Kommentare zu „Wer hilft uns, wenn Mutti arbeitet?“

  1. wer hil­ft uns, wenn mut­ti arbeit­et? das fra­gen sich in der kap­i­tal­is­tis­chen gesellschaft immer mehr kinder, die zwis­chen 1961 und 2004 in der schw­eren nachkriegszeit geboren wur­den und seit­dem bei mut­ti wohnen. kinder, die ihren vater im kriege ver­loren oder so richtig keinen hat­ten. kinder, die mut­ti sowieso bess­er fan­den als eigenes tun. nun, es gibt keinen vati mehr, keine tante katrin vom kinder­garten und erst recht keinen zentral­se­kretär der kreis­lei­tung der sozia­lis­ti­schen einheits­partei deutsch­lands mehr. was blieb, ist mut­ti. es hil­ft also nie­mand mehr, wenn mut­ti immer noch arbeit­en muss und deshalb: reisst den arsch hoch, ihr lah­men müll­run­ter­bringer und sorgt dafür, dass mut­ti nicht mehr arbeit­en muss! 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: