Jugendsünden (1)

Als ich heute nach der Bedie­nungs­an­lei­tung für einen Sat-Receiver suchte, fand ich etwas viel Besse­res. Nämlich gesam­melte Unter­la­gen aus meiner frühes­ten Sturm- und Drang‑, respek­tive Berufs­zeit. Hier eine schöne Perle zum Einstieg, so ich mich traue, folgt noch mehr…

Klicken zum Lesen

Ich habe keine Ahnung, worum es sich bei der „Buchsta­ben­zäh­ler­ta­belle“ handelt(e). Und falls unsere lieben westdeut­schen Verwand­ten Leser nicht wissen, was das Neuerer­we­sen war, das erläu­tert Wikipe­dia ganz treffend.

Teile diesen Beitrag:

3 Kommentare

  1. Ich gratu­liere und wette, das du heute noch die Buchsta­ben aus der gleich­nah­mi­gen Suppe sortierst, zählst und in eine Tabelle einträgst. Bei einer persön­li­chen Übergabe wären dir sicher noch der 5‑Konsonanten-Orden am langen Band verlie­hen wurden. :mrgreen:
    Bis zum Absatz enthält dieser Kommen­tar:
    36 Wörter
    260 Anschläge
    35 Leerzei­chen
    206 Buchsta­ben
    1 Ziffer
    7 Andere Zeichen
    11 mal A
    3 mal Ä
    7 mal B
    7 mal C
    12 mal D
    35 mal E
    0 mal F
    6 mal G
    11 mal H
    15 mal I
    0 mal J
    1 mal K
    8 mal L
    2 mal M
    24 mal N
    6 mal O
    1 mal Ö
    3 mal P
    0 mal Q
    16 mal R
    11 mal S
    0 mal ß
    12 mal T
    9 mal U
    1 mal Ü
    1 mal V
    3 mal W
    0 mal X
    0 mal Y
    1 mal Z
    Bitte mehr davon!

  2. Zum weinen schön Kollege Freitag! Ich hoffe von den 28 Mark haste dir nen Bunten gemacht und ein zauber­haf­tes Mädchen zum Milchmisch­ge­tränk einge­la­den
    erinnert auch son bisschen an Oktober­club mit „Mach doch mal nen Verbes­se­rungs­vor­schlag“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.