Scheibe für Scheibe ein Hochgenuß

Klick!

Deutsch­land, Deutsch­land, Deutsch­land. Du kleines wirres Dorf am Bodensee. Weit sind deine Wälder, gelb sind deine Felder, vier­spurig deine Auto­bah­nen. Das schön­ste an dir ist die deutsche Sprache. Es gibt so viele tolle deutsche Worte! In dieser Folge:

Die Rohwurst­fi­bel. Eine Fibel ist ein Nach­schlagew­erk und wer ein­mal nach­schla­gen möchte, was Ron­ny Rotwurscht und Lothar Leberkäse in ihrer Freizeit so anstellen, der greife beherzt zur Rohwurst­fi­bel. In der näch­sten Folge dann die Bratwurscht­bibel, der Auf­schnit­tat­las (mit Dauer­wurscht­domi­no zum Ausklap­pen) und das Mor­tadel­lamelo­dram. Mahlzeit.

6 Kommentare zu „Scheibe für Scheibe ein Hochgenuß“

  1. Go veg­an oder so … boah, wenn ich diese ganzen Wurst­na­men nochmal lese, wird mir schlecht :shock::???: Aber Ede­ka ist ja für Inno­va­tio­nen berühmt…:?:

  2. Jule wäscht sich nie

    Fibel..mein erstes Deutschbuch trug auch diesen Namen. Aber ich als Thüringerin brauche so ein Nach­schlagew­erk nicht..ich habe Wurst mit der Mut­ter­milch aufge­so­gen und Blut gerührt bis mir schwindelig wurde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: