San Zhi

Heute in unser­er kleinen Serie der Geis­ter­städte: San Zhi in Tai­wan. Die futur­is­tis­che Stadt im Nor­den des Lan­des wurde in den 80ern ursprünglich als Luxu­ser­hol­ung­sort für die Reichen konzip­iert. Allerd­ings wurde die Anlage nie fer­tiggestellt; nach zahlre­ichen Unfällen während der aben­teuer­lichen Kon­struk­tion und der ein­set­zen­den Energiekrise wurde der Bau gestoppt. Fehlen­des Geld und fehlende Bere­itschaft, das ambi­tion­ierte Pro­jekt durchzuziehen, führten dann zum endgülti­gen Abbruch der Arbeit­en. Heute ste­hen noch die Häuser, die etwas Alien­haftes an sich haben, in der Land­schaft, und man sagt, die Geis­ter der toten Bauar­beit­er streifen durch die Gebäude.
Die Regierung ver­suchte, sich in der Folge von dem Flop zu dis­tanzieren und die merk­würdi­gen Vor­fälle und Unfälle zu ver­schleiern. Und dank der Leg­ende der toten Bauar­beit­er wird das Gebi­et wohl auch in Zukun­ft nicht neu bebaut werden.







6 Kommentare zu „San Zhi“

  1. jule wäscht sich nie

    Ich auch, ich auch..vor allem das Zim­mer auf Bild 3 würde mir sehr gefallen..Blick aufs Meer und große Fenster..mehr braucht man nicht.

  2. Wenn ihr mich irgend­wann mal suchen soll­tet, bin ich auf jeden Fall eher in Gunkan­jima, da gibt es bes­timmt auch nicht so viele Geister …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: