Schall & Wahn

Eigentlich sollte hier ein län­ger­er Artikel über meine in den let­zten Monat­en erwor­be­nen Ton­träger ste­hen. Der sah im Entwurf­ssta­di­um unge­fähr so aus. Stattdessen — vor allem, weil ich nicht gut im Rezen­sieren bin; aber auch, weil ein Großteil der Inter­pre­ten hier bere­its Erwäh­nung fand — gibt’s hier nur Fotos. Wer Fra­gen hat, kann ja in den Kom­mentaren fra­gen. Fra­gen kostet ja nix, und somit deut­lich weniger als z. B. Schallplatten.

no images were found



19 Kommentare zu „Schall & Wahn“

  1. Eine wirk­lich schicke Zusam­men­stel­lung. Hach. Beson­ders der Tony und vor allem natür­lich die bun­ten und bedruck­ten Scheiben.

  2. Hal­lo Torsten, die Iron Chic läuft bei mir auch ger­ade hoch und runter . gibt´s auf vinylcollectice.com im stream. rvivr, ban­quets und pas­cow braucht man auch!

  3. Oh, ein Samm­ler! Hmmm… Kenne keine Einzige und würde wahrschein­lich auch keine davon kaufen (Meine Col­ored­Vinyl und Pic­ture­Discs klin­gen alles Scheiße). 

    ps
    Heute wird hof­fentlich mein vor 3 Wochen erstanden­er, sehr gut erhal­tener Dual 1219 Reibrad mit neuem Sys­tem (AT 120E) als Zweit­dreher erklin­gen! Mal sehen, ob’s bei mir hier gut klingt oder ob ich doch mal Auss­chau nach einem alten Shure V15-III oder ADC XLM hal­ten muss.

    pps
    Was läuft’n bei Dir für ’ne ScriptHölle im Hin­ter­grund? Ger­ade eben ging gar nix mehr mit Fire­fox …allerd­ings bei über 25 geöffneten Tabs 😉

    1. Ein Zwei­thob­by ist ein Ersatz; falls das Haupthob­by mal aus­fällt oder keine Zeit hat.

      Meine Col­ored Vinyls und Pic­ture Discs klin­gen alle ganz pri­ma und sind außer­dem süper­sexy. Manch­mal nehme ich sog­ar welche zum Kuscheln mit ins Bett. Aber gaaaaanz vor­sichtig, damit sie sich nicht wöl­ben. Was die tech­nis­chen Details Dein­er Plat­ten­spiel­er ange­ht: Keine Ahnung! Haupt­sache es klingt gut, läßt sich hand­haben und ist kein Korea-Weg­w­erf-Schrott. Anson­sten bin ich da lei­den­schafts- und emotionslos.

  4. Beim Zwei­thob­by meinte ich natür­lich, was DEIN Zwei­thob­by ist.
    Beim The­ma colored/picture Vinyl bleibe ich bei mein­er Mei­n­ung. Ich bin ja ger­ade beim Neu- bzw. Wieder­ent­deck­en mit mein­er Plat­ten­samm­lung mit ver­schiede­nen Sys­te­men (die sich an den alten Duals ja bin­nen 1–2 min aus­tauschen lassen — inkl. Auflagegewichtsmes­sung mit mein­er neuen, teuren Dig­i­tal­waage)***. Jeden­falls habe ich let­ztens beim schnellen Griff nach ein­er Maxi die “Kizmi­az” von den Cramps als durch­sichtige Vinyl gezo­gen: Schreck­lich! (Wobei Cramps-Plat­ten oft eh’ sehr mies und garag-ig pro­duziert sind…).
    Ich habe meinen alten Ver­stärk­er, einen Acoustic Reserch A‑03, einen fast nach Röhre klin­gen­den, kleinen Ein­stiegsHigh­End-Ver­stärk­er, der zwar hüb­sch klingt, aber für meine ollen Box­en nur bis 1/4 Laut­stärke taugte, let­ztens erst­mal durch einen gebraucht­en Pio­neer A‑757 erset­zt, der meinen alten, trä­gen Heco Supe­ri­or gewach­sen ist. Obwohl ich damit ger­ade mal (höch­stens!) in der Mit­telk­lasse fahre, höre ich beim Durcht­esten alt­bekan­nter Klas­sik­er mein­er LP-Samm­lung (und divers­er Vinyl-Neuan­schaf­fun­gen, die ich bish­er nur dig­i­tal hat­te), mit den ver­schiede­nen TAs dur­chaus große Unterschiede.
    Außerf­dem, merke ich erst jet­zt, was ich in den let­zten Jahren mit dem Hören dig­i­taler Musik ver­passt habe(!).  Ger­ade im Augen­blick begeis­tet mich die erste Pere Ubu mit dem Shure V15-IV, die ich vorher nur von Com­pact Cas­sette und MP3s (LAME, vbr) kannte…
     
    _______
    *** Ich durfte let­ztens mal die kom­plette Ram­schk­iste bei einem hiesi­gen HiFi-Laden durch­wühlen, in der sich einige ‘brauch­bar’ erhal­tene Tonab­nehmer befan­den, die in ver­gle­ich­barem Zus­tand der Bucht zwis­chen 40 und über 100 Steck­en weggehen.

    1. Wo ich Dich ger­ade in der Leitung habe: Mein alter Tech­nics Plat­ten­spiel­er macht Zick­en. Ich suche nach einem neuen, sollte max­i­mal 300 EUR kosten. Wie lautet Deine Empfehlung? Zweite Frage: Was tust Du gegen Knis­tern? Ich hab ger­ade das Prob­lem, das eine *nagel­neue* Plat­te saumäßig knis­tert. Was kann man da tun? Any Erfahrungswerte mit der Naßreini­gung von Hand?

  5. Also ich habe den Pro-Ject Debut mit Orto­fon Vinyl­mas­ter White upgrade und bin sehr zufrieden: http://www.phonophono.de/Yproject_debut.php3?Kennung=
    Bei unsere Art von Musik muß man es auch nicht übertreiben. Also von der Home-Nass­rein­gung lasse ich die Fin­ger. allerd­ings gibt es Anbi­eter die das mit Profi­maschi­nen erledi­gen. Das Knis­tern kommt halt auch oft weil das Vinyl nicht so hochw­er­tig ist.…..

    1. Danke Mar­cus, der wird’s wer­den. Guter Kom­pro­miß zwis­chen Qual­ität und Preis — mehr will ich auch wirk­lich nicht aus­geben. Was die Knis­terei ange­ht: Meine *nagel­neue* Agnes Obel-LP knis­tert wie Geschenkpa­pi­er; was ger­ade bei leis­er Musik sehr ungün­stig ist. Die Social Dis­tor­tion fängt auch schon an… 🙁

  6. Ist eben rudi­men­tär. Wenn Du zwis­chen 33 und 45 “unschal­ten” willst musst Du den Riemen umle­gen und anson­sten alles Hand­be­trieb (kein automa­tis­ch­er Anlauf/Abschaltung) aber sehr sta­bil das ganze. Wie gesagt eventuell schlecht­es Vinyl. Oder bei der Fer­ti­gung sind Reste in den Rillen geblieben. Pro­fes­sionelle Reini­gung wäre eine Möglichkeit. Wenn Du wegen dem Dreher noch Infos brauchst kannst Du mich auch anmailen.

  7. Hal­lo Torsten, “deinen” Tech­niks habe ich let­ztens in einem A&V für 50 Euro als gebraucht­en gese­hen. Der Pro-Ject ist natür­lich um einiges schick­er und puristischer.
    Gegen das Knis­tern: nimm es doch ein­fach an.…. mach dir eine Kamin-DVD an und stell den Ton ab. Einen Flokati-Ersatz gibt es gün­stig in Bären­form bei Ikea. 😉

  8. Ich habe mir ger­ade einen gebraucht­en Sony ph-lx350h gekauft, für 50 Euro im super Zustand…Zum Sound kann ich nicht viel sagen, außer dass er sich weiß gott nicht ver­schlechtert hat zu meinen ca 25 Jahre alten Tele­funken. Falls Du den haben möcht­est mit kaput­tem Deck­el, bitte geschenkt 😉 Cool finde ich das Nach­stellen der Geschwindigkeit per Hand, was der Sony auch hat. Son­st kein­er­lei Automatik, und ne Nadel, die erneuert wer­den müßte.
     
    Aber was schreib ich hier eigentlich — keine Ahnung von Tech­nik, die Plat­ten tönen gut

  9. @ alle: Dieses rudi­men­täre schreckt mich ja doch ein wenig ab. Ich drücke gern Knöpfe und dann soll etwas passieren. Zuviel Han­dar­beit ist irgend­wie nicht meine Sache. c. r., ich hab auch schon drüber nachgedacht, mir nochmal den gle­ichen Play­er bei eBay zu schießen. Kostet so um die 40 EUR. Ich bin mir nur nicht sich­er, wie lange das Ding dann noch läuft … die wer­den ja schon länger nicht mehr gebaut. Flokati ist bestellt.

  10. Das Prinzip ist eben je weniger SchnickSchnack desto HiFi. Ich war vor dem Kauf auch skep­tisch aber der Sound und die Sta­bil­ität haben mich dann überzeugt. Die ganzen Knöpfe sind ja auch nicht das Non­plusul­tra. Aber das ist natür­lich Gewohn­heitssache, wer es lieber mit Knöpfen hat tut sich natür­lich schwerer.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: