Ist es nicht Zeit, daß sich endlich mal was nach uns richtet?

Als ich neulich den neuen ((Gut möglich, daß der Spot nicht neu, son­dern alt ist. Wenn Wer­bung kommt, zappe ich immer weg. Außer­dem schaue ich ohne­hin kaum fern. Son­dern lieber, ob die Kartof­feln schon gar sind.)) Werbespot der Telekom für ihr Enter­tain-Fernse­hen sah, traute ich meinen Augen kaum. Beziehungsweise meinen Ohren, denn die hat­ten beson­ders zu leiden.

Ist dieser Spot nicht ein mustergültiger Beweis für den augen­blick­lichen Sta­tus der ent­per­son­al­isierten Gesellschaft? Wir ste­hen früh auf ((In Sach­sen-Anhalt ja bekan­ntlich am aller­früh­esten…)), kom­men spät heim, und alles, was wir dazwis­chen machen, ist fremdbes­timmt. Wie ein Herr von Sklaven ziehen wir durch den Arbeit­stag. Das wirk­lich per­fide am Spot ist, daß die Idee der per­sön­lichen Entschei­dungs­frei­heit aufge­grif­f­en und mit der schein­baren Erlö­sung durch den Kauf des bewor­be­nen Pro­duk­tes qua­si ad absur­dum geführt wird. ((Hier den schö­nen Lieber­mann-Satz ein­fü­gen.)) Die let­zte Möglichkeit zur freien Wahl, ist die zwis­chen Enter­tain und Nachtruhe. Ein Trauer­spiel. Willkom­men in 1984. Ist es nicht Zeit, daß sich endlich mal was nach uns richtet? Laßt uns wieder Kom­munen grün­den und aufs Land ziehen. Ach Scheiße, da sind wir ja schon…

6 Kommentare zu „Ist es nicht Zeit, daß sich endlich mal was nach uns richtet?“

  1. jule wäscht sich nie

    und das bei dem ganzen Scheiss­dreck auch Nina Hagen mit­macht stimmt mich noch trauriger..ist wie bei der Bild wo sämtliche Promi­nenz so tut als wären sie ach so kri­tisch aber dann gerne am Ende die hand aufhal­ten und sich auch noch wahnsin­nig gut dabei fühlen.

    1. Na, bei der “Bild”-“Werbung” ste­ht ja immer, dass die Mei­n­ung unent­geltlich gemacht wor­den wäre .… Macht’s nicht bess­er, aber siehe Wir Sind Heldens Absage an die “Bild”-Anfrage … “ich glaube es hackt”
      Aber, richtig, mir würde es schon reichen, wenn ich mich nicht nach etwas richt­en muss. Grausam… Kann die Behörde nicht die Börde aufkaufen und dann eine Kom­mune draus machen!?

      1. jule wäscht sich nie

        Spitzeplan..wir leg­en alle zusam­men. so teuer kann das nicht sein. (und unent­geltlich kann man da wohl eher nicht sagen..ein win win ist das schon für bei­de Seit­en. dann würde ich mir ja eher noch wün­schen, dass sie geld für diese scheisse nehmen und sich nen bun­ten damit machen.

          1. jule wäscht sich nie

            Men­schen, die der BILD die Stirn bieten, ob nun von WSH oder der RAF, ver­di­enen immer meinen größten Respekt! Und was das Geld für den Kauf betrifft..vielleicht fra­gen die von der Bild ja mal bei der Behörde an..und dann nehmen wir die Kohle, wer­fen eine Bombe in den Springer Ver­lag und machen uns eine eigene kleine Rübenwelt.
             
             

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: