FvRvLKW*: Das Wurstmobil

Es war ein kalter Mor­gen im Mai, als der kleine Krzysztof in seinem Wurst­mo­bil zur Reise nach Gdan­sk auf­brach. Das kalte Wet­ter trübte seine Vor­freude nur ger­ingfügig, da er wußte, was jed­er weiß, der schon ein­mal im Met­t­bett geschlafen hat: Wurst ist Frieden. Wurst ist Glück. Gebt uns unsere Wurst zurück.

*Fotos von Rück­an­sicht­en von Lastkraft­wa­gen.

8 Kommentare zu „FvRvLKW*: Das Wurstmobil“

  1. Eine Pracht-LKW-Verzierung und auch noch profiesk in Szene geset­zt. Toll! Davon und von der Wuast, schneid ich mir eine große Scheibe ab, danke.

  2. jule wäscht sich nie

    pol­nis­che Wurstkinder sind genau­so arm dran wie thüringer Wurstkinder…

    1. Wieder ein toller Spruch für Geschirrhandtüch­er oder Topflap­pen. ~Danke~ Kommt in mein Notizbüchlein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: