web analytics

Monat: Februar 2012

Opa Calypso

Ganze Heerscha­ren von Archäo­lo­gen buddel­ten sich auf der Suche nach dem Kalen­der der Maya jahrhun­der­te­lang wie Maulwürfe die Finger wund. Alle Müh‘ war und ist verge­bens, denn der Kalen­der der Maya ist in tausend­fa­cher Auflage von der Buchbin­de­rei Johst produ­ziert wurden und im freien Handel erhältlich.

Und tatsäch­lich, ein Blick auf den Kalen­der beweist: Am 21. Dezem­ber 2012 ist Großer Weltun­ter­gang (Apoka­lypse) mit Opa Calypso in Ritas Hafen­bar. Einlaß ab 21.00 Uhr, Eintritt frei. Zum Tanz spielen die Beber­ta­ler Beatbu­ben mit ihrer Vokalis­tin Susi Sonnen­schein. Es gibt Twist, Shimmy und Klammer­blues. Anschlie­ßend Schwoof bis zum großen Knall. Man sieht sich!

Teile diesen Beitrag:

Richtig schön reiche Reiche

Das Land ist voll von ihnen. Sie fristen ihr solven­tes Dasein in Stadt­vil­len, Eigen­tums­woh­nun­gen oder auf Landsit­zen. Sie sind die schwel­ge­ri­sche Minder­heit, die verges­se­nen oberen Zehntau­send. Die Oligar­chen der opulen­ten Omnipo­tenz. Sie stehen jeden Tag vor ebenso schick­sal­haf­ten wie schwe­ren Entschei­dun­gen: Prosecco oder Porsche? Safran oder Salbei? Marmor oder Mahagoni?

Höchste Zeit, daß sich mal jemand mit dieser vernach­läs­sig­ten Randgruppe beschäf­tigt. Das größte Boulevard-Magazin Deutsch­lands, der SPIEGEL, nimmt sich den Verges­se­nen an.

Ab morgen am Zeitungs­ki­osk ihres Vertrauens.

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: