Kategorien
Kraut und Rüben

Manchmal kommen sie wieder (I)

Eine große Elektro­ge­döns­kette hat wieder Vinyl im Angebot. Die Auswahl ist beschei­den, die Preise sind hoch; aber immer­hin: Schön, wieder Vinyl im Laden zu sehen.

Teile diesen Beitrag:

Eine Antwort auf „Manchmal kommen sie wieder (I)“

Wenn auch leider die Hälfte der Platten ausse­hen, als wären sie gebraucht. Kratzer, wellige Platten u.ä. deuten leider darauf hin, das in den Press­wer­ken nach dem Motto „Schnell, schnell möglichst viel Ausstoß“ produ­ziert wird. Die Tonqua­li­tät ist zT ebenfalls erbärm­lich: Schon oft musste ich feststel­len, dass alte Pressun­gen auf „dünnem Vinyl“ besser klingen, als manch eine heutige 180g-Nachpressung. Auch, wenn alte, gebrauchte Platten in MINT schwei­ne­teuer sind, kaufe ich jeden­falls kaum noch Nachpres­sun­gen (außer teuren MFSL‑, Speakers Corner o.ä. Pressun­gen).
 

Diesen Beitrag kommentieren: