Plattenladentach 2012

In zehn Tagen darf bestürmt wer­den, was dem Ausster­ben eben noch rechtzeit­ig entkom­men ist: Der inter­na­tionale Record Store Day ste­ht an und gibt mit über 250 exk­lu­siv­en und streng lim­i­tierten Veröf­fentlichun­gen Anlass zur heißen Het­z­jagd auf den Plat­ten­laden um die Ecke. Mit von der Par­tie sind beispiel­sweise Alther­ren-Größen wie Bruce Spring­steen (“Rocky Ground”, 7″), David Bowie (“Star­man”, 7″) und Metal­li­ca (“Beyond Mag­net­ic”, 12″), Aktu­al­itäten aus dem Kreise Deichkind (“Lei­derGeil Remix­es”, 12″), Kraftk­lub (“Songs für Liam”, 7″) und Lana del Rey (“Video Games Remix­es”, 12″), sowie Mor­ris­sey (Suede­head (Mael Mix)” & 2 Live-Ver­sio­nen aus dem Roy­al The­atre auf 10″ Pic­ture-Vinyl) und auch der verehrte Herr Frank Turn­er (“I still believe”/“Somebody to love” auf weißem 7″-Vinyl).

Mit an Bord ist natür­lich auch Botschafter Thees Laber­tasche Uhlmann, der im offiziellen Trail­er sog­ar von ein­er „Keimzelle emo­tionaler Verän­derun­gen“ schwärmt. „Ihr kauft euer Obst schließlich auch Bio!“ heißt es da seit­ens des Ham­burg­ers, während das Berlin­er Großs­tadt­ge­flüster noch ein­mal expliz­it darauf hin­weist, dass man mit MP3s schließlich kein Fris­bee spie­len kann. „Zurück zu den Wurzeln“ lautet qua­si die Devise und auch die Donots laden rechther­zlich dazu ein, endlich wieder „ein biss­chen Nerd“ zu sein.

Im offiziellen Trail­er wird Lust gemacht auf den Record Store Day am 21. April, an dem ihr euch neben den lim­i­tierten Releas­es auch auf einige Instore-Konz­erte freuen dürft.

Hier gibt’s eine Liste der teil­nehmenden Plat­ten­lä­den. Magde­burg ist mit dem Hot Rats auch vertreten. (Quelle)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: