Sound It Out — The Very Last Record Shop

Wir befind­en uns im Jahre 2011. Der ganze Nor­dosten Eng­lands ist von Musik­stores, Online-Riesen und Musik­down­load­ern beset­zt … Ganz Nor­dosteng­land? Nein! Ein von unbeugsamen Musik­lieb­habern bevölk­ertes Dorf hört nicht auf, den Ein­drin­glin­gen Wider­stand zu leisten … 

In einem ähn­lich vergnügt-ren­i­ten­ten Geist wie unsere Lieblings­gal­li­er erzählt der Film »Sound it Out« von dem gle­ich­nami­gen Plat­ten­läd­chen in dem Kaff Stock­ton-on-Tees. In diesem von 84 000 See­len bevölk­erten ehe­ma­li­gen Indus­tri­estädtchen wuchs die Regis­seurin Jeanie Fin­ley auf, die ihre Liebe zur Musik diesem Plat­ten­laden, der irgend­wo zwis­chen Kneipe und Arbeit­samt liegt, ver­dankt. Der Laden »Sound it Out« ist zum let­zten Zuflucht­sort wun­der­bar schräger Typen gewor­den – vom Sta­tus-Quo-Megafan über den britisch-selb­stiro­nis­chen alten Her­ren, der die Musik der Sechziger, Siebziger und Achtziger liebt, bis hin zu zwei jugendlichen Met­al­lieb­habern, für die ihre Musik schlichtweg lebenswichtig ist… Weit­er­lesen


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: