web analytics

Monat: August 2012

Sind Leer-Cassetten der Tod der Schallplatte?

Ein schöner Artikel aus der BRAVO aus dem Jahre 1977. Schon damals jammer­ten die Platten­bosse über die bösen Raubko­pie­rer an den heimi­schen Kasset­ten­re­kor­dern und prophe­zei­ten, daß sie schon bald kein Geld mehr verdie­nen würden… Den komplet­ten Artikel gibt’s hier als Original-Scan zum nachle­sen oder komplett als Text beim DJ Assi.

Teile diesen Beitrag:

Born To Ride

Das Flagschiff der Hölle­nen­gel. Oder waren es die Bandidi­ots? Das Bild hab ich auf der wunder­ba­ren Website vonges­tern gefun­den. Bloß nicht den Link ankli­cken, ratzfatz hat man auf dieser großar­ti­gen Seite einen ganzen Nachmit­tag vertrödelt…

(via)

Teile diesen Beitrag:

Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (142)

Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen – „Leb so, daß es alle wissen wollen“

… vom gerade erschie­ne­nen Debüt­al­bum Postse­xu­ell. Old-Wave-Northern-Punk-Indie-Whatever-Gedöns von schon etwas älteren Herren mit erstklas­si­gen Texten. Laßt euch vom Bandna­men nicht beirren, mit dusse­li­gem Deutsch­punk hat die Band nix am Hut. Mich erinnert’s stellen­weise an den ganz alten Knarf Rellöm (der wohl auch irgend­wie im Hinter­grund mitwirkt), Blumfeld und diverse Jens Rachhut-Bands. Eine wahre Wohltat, zwischen den ganzen gleich­klin­gen­den Dackelblut-/Turbostaat-Klonen der letzten Jahre mal wieder gute Musik und vor allem gute deutsch­spra­chige Texte von der Genera­tion der Väter hören zu dürfen… Scheiß Satzbau, aber ihr wißt, was ich meine… 😉

In seiner lyrischen Drama­tik stellt der Song eine gewisse Einzig­ar­tig­keit im deutschen Liedgut dar. Es ist sehr selten, daß so gehalt­volle Texte emotio­nal mitten ins Mark treffen. Vergleich­bar fallen wir aus meiner musika­li­schen Sozia­li­sie­rung vielleicht Knarf Rellöms „Autobio­gra­phie einer Heizung“, Tocotro­nics „Kapitu­la­tion“ oder – noch weiter zurück­ge­dacht – Ton Steine Scher­bens „Jenseits von Eden“ ein. Alles Songs, die mich auf irgend­eine Art und Weise kalt erwischt haben und für wohlige Schauer über den Rücken sorgen… Well done, liebe Keine Zähne…

Alle Sonntagmorgen-Songs als kosten­lo­ser on-demand-Free-Filesharing-Hokuspokus zum unver­bind­li­chen Reinhö­ren, Reinschauen und Reinset­zen hier!



Teile diesen Beitrag:

Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (141)

Tiny Ghosts – „Have A Headache“

Kommt, ihr Rostpo­cken! Laßt uns zur Post rocken! Instru­men­tal­mu­sik ist ohnehin die Beste. Labert wenigs­tens niemand dummes Zeug. Die famosen Tiny Ghosts aus Sachsen mit ihrem Überträck von ihrer Übersin­gle namens „Überä­lien In A Überbox“. Kaufen, lieben, lustig sein!

Alle Sonntagmorgen-Songs als kosten­lo­ser on-demand-Free-Filesharing-Hokuspokus zum unver­bind­li­chen Reinhö­ren, Reinschauen und Reinset­zen hier!



Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: