Streßtest

Der Streßtest ein­er großen Kos­metik­marke … sehr sehr lustige Form von Gueril­la-Mar­ket­ing! Ihr kön­nt natür­lich trotz­dem weit­er­hin ALDI-Deodor­ant kaufen oder ein­fach unge­duscht und müf­fel­nd auf die Straße gehen…


(via)

2 Kommentare zu „Streßtest“

  1. Es ist erschreck­end zu sehen, was alles möglich ist. Sich­er; ich gehe davon aus, das alle Dargestell­ten in den Wer­be­film ein­be­zo­gen wur­den,; sprich: Alles nur gestellt. Mit den Möglichkeit­en, die es heute gibt ist es aber sich­er auch möglich, diesen Film auch ohne Wis­sen der “Akteure” zu pro­duzieren. Per­sön­lich würde ich das dann nicht mehr lustig find­en! Scheiß Spass­ge­sellschaft um jeden Preis. Lachen nur noch, wenn es Anderen dreck­ig geht. Wir soll­ten uns bewußt wer­den, dass Spaß nur durch unsere per­sön­liche Aktiv­ität, aber nicht auf Kosten Ander­er passieren kann. Passen wir aufeinan­der auf und brem­sen “Spass­mach­er” auf unsere Kosten. Bitte

  2. Haha! Na ’s gab ja immer­hin das Nivea-Köf­ferchen zur Entschädi­gung und die ‘Gestressten’ fanden’s im Nach­hinein auch lustig (lt. dem Mak­ing-Of wussten sie echt nix davon…).
    Aber ja, unheim­lich sind die Möglichkeit­en schon.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: