web analytics

Bundesvision Song Contest – 12 Punkte für Sachsen‐Anhalt

von Torsten am 27. September 2013 · 3 Kommentare

in Musik

Gestern abend gab’s den Bundes­vi­sion Song Contest, und als Musik­fan guck ich mir das natür­lich an. Adolar traten für Sachsen‐Anhalt an und bekamen 12 Punkte. Die kamen aus Sachsen‐Anhalt selbst, alle anderen Bundes­län­dern gaben jeweils keinen einzi­gen Punkt für die Band. Damit beleg­ten Adolar vor Meck‐Pomm den vorletz­ten Platz. Nicht ganz zu Unrecht, wie ich finde. Der Song ist so lala, der Text sehr sehr bemüht, die Live‐Performance an sich war nichts beson­de­res, und wer sein Album „Die Kälte der neuen Bieder­keit“ nennt, sollte entwe­der 38 Semes­ter Philo­so­phie studiert haben, oder zumin­dest einen halbwegs nachvoll­zieh­ba­ren Grund für derart hochtra­ben­des Gemur­mel haben. Schade.



{ 3 Kommentare… sie unten lesen oder einen hinzufügen }

1 Alex September 29, 2013 um 12:46 Uhr

Ich habe es [diesen Contest, der Autor] selbst nicht gesehen. Nur im Nachhin­ein davon gelesen. Die einen haben davon gelesen und die anderen waren dabei. Doch alle sollen es jetzt wissen, mit Sachsen‐Anhalt ist es auf längere Sicht vorbei. Der TItel des Albums ist in der Tat etwas abschre­ckend. Von den Preisen ganz zu schwei­gen. Aber so ist das wohl. Trotz­dem schön, dass es diesen Contest gibt. Irgend­wie. Immer noch besser als Punk Rock Ligen…

Antworten

2 Kollege Lehmann September 30, 2013 um 15:17 Uhr

Trotz oft sperri­ger Inter­val­lik wirkt das Stück eher kanta­bel.

Antworten

3 Torsten September 30, 2013 um 20:05 Uhr

😀 Du hast „erdig im Bouquet“ verges­sen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend!

Ich stimme zu.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: