Neulich in Tangermünde

Neulich in Tanger­münde, an der Grabbelk­iste für Büch­er zum Zahl-was-Du-willst-Preis: Fam­i­lie Lübeck aus der Lehrerstraße 1 und von ihnen Geschick­te hat Hausver­bot ist somit vom Kauf aus­geschlossen. Warum, wieso, weshalb – das muß lei­der im Dunkeln bleiben, da ich nicht den Mut auf­brauchte, die Frau hin­ter der Kasse dazu zu befra­gen. Ich aber­witzi­gen nachtschichti­gen Traum­ses­sions habe ich mir zusam­men­gereimt, das Fam­i­lie Lübeck vielle­icht die Büch­er kosten­los mitgenom­men hat, um damit ihr aus­gekühltes Heim in der Lehrerstraße 1 zu heizen. Was beim Inhab­er ver­ständlicher­weise auf wenig Gegen­liebe stieß. Eventuell gab’s auch Streß, weil Fam­i­lie Lübeck mit den Inhal­ten der ange­bote­nen Büch­er nicht zufrieden war; vielle­icht hat sich der Vater von Lübecks Schwa­ger müt­ter­lich­er­seits auch von der Mut­ter der Schwest­er der Verkäuferin des Buch­ladens getren­nt und nun herrscht Beziehungsstreß. Ich weiß es lei­der defin­i­tiv nicht, und der einzige Weg, es her­auszufind­en, ist noch ein­mal hinz­u­fahren und uner­bit­tlich richtig harte Fra­gen zu stellen. Irgend­wann mal…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: