Kategorien
Musik

Mike Ständer Band

Der Markt an guter, deutsch­spra­chi­ger Indie­mu­sik ist für mich persön­lich wie leerge­fegt. Ab und an trifft man dann doch nochmal auf richtig gute – außer­ge­wöhn­lich gute – und mitrei­ßende Musik. Jüngs­tes Beispiel sind neben Rong Kong Koma (Rezen­sion zum Debüt­al­bum folgt nach Erschei­nen) die beiden Herren um die Mike Ständer Band aus Zürich. Ich habe die Rezen­sion zum Album Laut und deutlich im letzten Ox entdeckt, reinge­hört und war gleich sehr angetan.

„Mike Ständer Band ist die natür­li­che Reaktion auf die musika­li­sche Weich­spü­lung und textlich/inhaltliche Vervoll­d­um­mung der zeitge­nös­si­schen, kommer­zi­el­len, akusti­schen Luftver­schmut­zung. Mit Ihrer Rudimen­tär­be­set­zung (Schlag­zeug, Bass, Trompete, Gesang) verleiht das Punk-Duo „MSB“ ihren poetisch-kritisch-komischen Texten den nötigen Druck um beim Hörer nicht nur das Herz sondern im Beson­de­ren das Hirn anzuzün­den. Man kann sie mit Blumen oder mit Flaschen bewer­fen, aber man sollte sie vor allen Dingen kennen.“ heißt es in den Weiten des Inter­nets, und das trifft es sehr sehr gut.

Hört mal rein, ich bin begeis­tert!

Die Band auf Bandcamp.

Teile diesen Beitrag:

Diesen Beitrag kommentieren: