Mike Ständer Band

Der Markt an guter, deutschsprachiger Indiemusik ist für mich per­sön­lich wie leerge­fegt. Ab und an trifft man dann doch nochmal auf richtig gute — außergewöhn­lich gute — und mitreißende Musik. Jüng­stes Beispiel sind neben Rong Kong Koma (Rezen­sion zum Debü­tal­bum fol­gt nach Erscheinen) die bei­den Her­ren um die Mike Stän­der Band aus Zürich. Ich habe die Rezen­sion zum Album Laut und deut­lich im let­zten Ox ent­deckt, reinge­hört und war gle­ich sehr angetan.

“Mike Stän­der Band ist die natür­liche Reak­tion auf die musikalis­che Weich­spülung und textlich/inhaltliche Ver­voll­dum­mung der zeit­genös­sis­chen, kom­merziellen, akustis­chen Luftver­schmutzung. Mit Ihrer Rudi­men­tärbe­set­zung (Schlagzeug, Bass, Trompete, Gesang) ver­lei­ht das Punk-Duo „MSB“ ihren poet­isch-kri­tisch-komis­chen Tex­ten den nöti­gen Druck um beim Hör­er nicht nur das Herz son­dern im Beson­deren das Hirn anzuzün­den. Man kann sie mit Blu­men oder mit Flaschen bew­er­fen, aber man sollte sie vor allen Din­gen ken­nen.” heißt es in den Weit­en des Inter­nets, und das trifft es sehr sehr gut.

Hört mal rein, ich bin begeistert!

Die Band auf Band­camp.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: