web analytics

Vom Wolf und von der Wurst

„Als Wurst­ver­käu­fe­rin finde ich den Wolf gefähr­lich, da er viel Fleisch frisst und ich arbeits­los werden könnte.„
Simona Vajdja­kova, Wörgl

Sie suchen GOTT bei NETTO

Klick!

Speerspitzen der Evolution

Wahrlich, die Mensch­heit hat es weit gebracht! Atomkraft, Mondra­ke­ten, Käses­nack – die Krone der Schöp­fung, das letzte Ende der Evolution.

Landtagswahlen 2021

Die Landtags­wah­len 2021 in Sachsen-Anhalt in einem Bild zusam­men­ge­fasst. Danke an Alex für die Einsendung!

Technics SL-Q3 generalüberholt

Alte Platten­spie­ler sind in meinen Augen erhal­tens­wer­tes Kultur­gut. Ich habe mich seit Jahrzehn­ten auf den SL-Q3 von Technics einge­schos­sen, da ich Fan von Direkt­an­trieb­lern mit Vollau­to­ma­tik bin. Puris­ten mögen da gepflegt die ergrau­ten Häupter schüt­teln, aber ich mag einfach das Drücken der Start-/Stop-Taste und wenn die Mecha­nik anfängt, sich zu bewegen.

Der Platten­spie­ler wurde meines Wissen von ca. 1979 bis 1980 gebaut und ich habe drei gut erhal­tene Exemplare in meinem Bestand. Falls es jeman­den inter­es­siert: Auf den beiden in ständi­gem Betrieb befind­li­chen Drehern laufen ein Origi­nal Technics EPC270C mit neuer Nadel und ein Audio Technica VM520 EB. Da ich haupt­säch­lich menschen­ver­ach­tende Unter­grund­mu­sik und Pop höre, sind die beiden System für mich völlig ausreichend.

Zwei der Dreher haben ein kleines mecha­ni­sches Problem: Beim Einstel­len des Platten­durch­mes­sers auf beispiels­weise 7 Zoll stellt sich der Regler nach dem Start des Tonar­mes selbst­tä­tig wieder in Richtung 12 Zoll zurück. Das wollte ich gerne behoben haben, bin aber mit meinen Kennt­nis­sen und Fertig­kei­ten daran geschei­tert. So hatte ich mich entschlos­sen, das Problem profes­sio­nell lösen zu lassen und die Turnta­ble Manufak­tur in Münster beauf­tragt. Im Zuge dessen habe ich gleich noch den LED-Umbau (in Origi­nal­rot) und eine General­über­ho­lung veran­lasst. Dabei wurden neue Cinch-Kabel und eine neue Masse-Leitung verbaut, alle Lager und Gelenke wurden neu gefet­tet bzw. geölt und eine Komplett­rei­ni­gung war auch inklusive.

Heute nun kam der Dreher nach knapp drei Monaten zurück und ich bin absolut begeis­tert: die neuen roten LEDs sehen fantas­tisch aus, der Platten­spie­ler ist ultra­sau­ber und läuft wie am ersten Tag. Die neuen Kabel machen einen stabi­len und werti­gen Eindruck und der Klang ist unver­än­dert fantas­tisch. Zufäl­li­ger­weise habe ich bei ebay-Kleinanzeigen noch eine nagel­neue Origi­nal­haube (im Origi­nal Panasonic-Karton von 1994! neu!! unbenutzt!!!) für kleines Geld erste­hen können, ich konnte mein Glück selbst kaum fassen.

Wer also Zeit und 150,00 € übrig hat, dem sei die Turnta­ble Manufak­tur wärms­tens empfoh­len. Einzi­ger Kritik­punkt (für mich zu verschmer­zen, ich hatte ja Ersatz) ist die Bearbei­tungs­zeit von knapp 3 Monaten, das Endergeb­nis aller­dings ist jeden einzel­nen Tag Warte­zeit wert.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
Ich, Torsten Freitag (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Torsten Freitag (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: