web analytics

Liebe Fähnchen­fans!

Von der Geschmack­lo­sig­keit und ästhe­ti­schen Anspruchs­lo­sig­keit eurer Autofah­nen mal abgese­hen; was treibt euch eigent­lich um? Die Liebe zum Fußball oder die Liebe zu Deutsch­land? Gar die Liebe zum deutschen Fußball? Wenn ihr dieses Land so sehr liebt, dann achtet doch bitte einfach darauf, mit euren Bierdo­sen nicht die Umwelt zu verschan­deln, geht in Deutsch­lands schönen Wäldern und Parks spazie­ren und genießt die gute Luft dort, helft Senio­ren über die Straße oder beim Einkau­fen, seid immer hilfs­be­reit, gutge­launt, zuvor­kom­mend, höflich, wohlerzo­gen und adrett geklei­det. Pflegt einen kulti­vier­ten Umgangs­ton, tretet Mitmen­schen anderer Hautfarbe oder Religion wohlge­son­nen gegen­über. Zahlt faire Preise für Milch, kauft Fleisch beim Biobau­ern, jammert und meckert nicht so viel über Nichtig­kei­ten. Boykot­tiert die, die es verdie­nen boykot­tiert zu werden. Seid faire Chefs, gute Angestellte, kulti­vierte Zeitge­nos­sen mit Schirm, Charme und Melone. Trinkt nicht soviel Alkohol und öffnet eure Köpfe für Dinge abseits der Norm. Seid tolerant, ehrgei­zig, fair, freund­lich und ein bißchen sensi­bel. Seid einfach gute Deutsche, aber bitte bitte bitte: deutscht mich nicht voll.

{ 4 Kommentare }

Ich weiß nicht, wie es euch beim Anblick dieses Bildes geht, aber ich habe gestern im Super­markt „Geiler Traum“ statt „Gelier Traum“ gelesen. Muß wohl an der Hitze liegen…

{ 0 Kommentare }

Scheißtach.

von Torsten am 6. Juni 2008 · 1 Kommentar

in Kraut und Rüben

Hey Tagebuch!

Verpennt.
30 Minuten zu spät.

Chef wartete schon wegen Digi.
5 Stunden im Ozonstaub vom Digi gestan­den.
Kopfschmer­zen.

Zuerst fast mit AV wegen rüdem Umgangs­ton und herab­las­sen­der Art geprü­gelt, keine 2 Stunden später mit Digi-Angestelltem wegen gleicher Vorge­hens­weise.
Okay, gedank­lich fast geprü­gelt.
Gewalt ist keine Lösung.
Zumin­dest nicht immer.
Laut gewor­den.
Haarscharf.

3 Stunden länger gemacht.

Anruf. Meine Mutter. Kranken­haus.
Nix genaues weiß man noch nicht.

Scheißt­ach.

{ 1 Kommentar }

All you need is me

von Torsten am 5. Juni 2008 · 0 Kommentare

in Musik

Morris­seys neue Single „All You Need Is Me“ ist seit vorvor­ges­tern erhält­lich und zwar für genau eine Woche. Die Single erscheint in drei Forma­ten:

CD-Single:
„All You Need Is Me“
„Child­ren In Pieces“

7″ Vinyl 1:
„All You Need Is Me“
„Drive-in Satur­day“ (live at the Orpheum Theater, Omaha, Nebraska, 11 May 2007)

7″ vinyl 2:
„All You Need Is Me“
„My Dearest Love“

Bestel­len kann der Inter­es­sierte bei recordstore.co.uk and hmv.co.uk. Es lohnt sich, mal bei eBay vorbei­zu­schauen, ich hab für alle drei Formate inkl. Porto (aus UK) nur 12,- EUR bezahlt. Was mich umtreibt, ist die frappie­rende Ähnlich­keit des Herrn auf dem Cover; ich gehe davon aus, das es sich nicht um Morris­sey selbst handelt. Immer­hin wird der Mann im nächs­ten Jahr 50 Jahre alt, entwe­der hat also Photo­shop gehol­fen und er ist es tatsäch­lich oder er hat einen deutlich jünge­ren Doppel­gän­ger.

Das neue Album kommt übrigens im Herbst diesen Jahres. Nach dem – insge­samt gesehen – eher schwa­chen „Ringlea­der of the Tormen­tors“ bin und bleibe ich (wie eigent­lich immer) gespannt.

Das Video hat übrigens nur dreifuff­zich gekos­tet und wurde in meinem Garten aufge­nom­men. 😉

{ 0 Kommentare }

1. Massen­haft Gewicht verlie­ren.

2. Mir mal wieder gepflegt hinter der Ecke auflau­ern.

3. Weihnachts­ge­schenke basteln.

4. Die kommende Europa-Meisterschaft im Fußball boykot­tie­ren und mich über D-Fahnen an Autos lustig­ma­chen.

5. Milch­vor­räte anlegen.

{ 3 Kommentare }

1. Crowded House – Don’t Dream It’s Over

2. Del Amitri – Nothing Ever Happens

3. Oasis – Don’t Look Back In Anger

4. Aeros­mith – Amazing

5. The Bangles – Manic Monday

{ 0 Kommentare }