90er

Pearl Jam — Vs.

Endlich auf Vinyl im Haus: Pearl Jams zweites Album “Vs.”. Ein Knüller vor dem Her­rn, mit keinem anderen Album verbinde ich soviele Erin­nerun­gen an die frühen neun­ziger Jahre, von R.E.M.s “Auto­mat­ic For The Peo­ple” mal abge­se­hen. Großes Grungeten­nis auf Top-Niveau, laut, adrett, nass­forsch, epochal und phänom­e­nal. Die 180g-Pres­sung auf Music On Vinyl klingt ein­fach schwei­negeil. Heute Mat­ten­schüt­teln bis nach Mit­ter­nacht! I’d rather be … I’d rather be … leik enn ENNIMELL!!!!!



Erxleben, April 1990

Erxleben im April 1990. Wer’s ken­nt, kommt aus dem Staunen nicht her­aus. Wer’s nicht ken­nt, kann sich kaum vorstellen, wie es dort heute aussieht. Ein­fach mal an der Abfahrt Born­st­edt von der A2 runter auf die B1 fahren und in Helm­st­edt-Ost wieder drauf. Dann kommt der Inter­essierte durch Erxleben…

Die Fotos habe ich von der Seite Euro­peana 1989 aus­geliehen. Die nach­fol­gen­den Infos über diese Seite stam­men von track­tate: “Auf der Plat­tform euro­peana 1989, ini­ti­iert von der Deutschen Kine­math­ek, dem Muse­um für Film und Fernse­hen, kön­nen Men­schen aus ganz Europa ihre Geschicht­en, Fotos und Doku­mente posten, die sie mit dem poli­tis­chen Umbruch 1989 in ganz Europa verbinden. So soll ein einzi­gar­tiges bebildertes kollek­tives Gedächt­nis entste­hen. Dass 1989 weniger ein Moment, son­dern vielmehr der Fix­punkt eines Prozess­es ist und als solch­er demzu­folge eine Vor- und eine Nachgeschichte hat, wird auf den Fotos, die User bis dato online gestellt haben, sehr schön deutlich…”

Tolle Bilder dabei, unter anderem auch vom Gren­züber­gang in Marien­born. Sollte man gese­hen haben!

Destination Paradise

Immer wieder fra­gen mich Men­schen in Fußgänger­zo­nen: “Gütiger Herr Börde­baron, welch­es ist das beste Pop-Album der frühen neun­ziger Jahre?” Immer wieder antworte ich dann: “ ‘Des­ti­na­tion Par­adise’ von Fischer‑Z.” Homogen, voller Hits, toll pro­duziert, ohne einen einzi­gen schwachen Song und tragisch unter­schätzt. Für mich neben “Auto­mat­ic For The Peo­ple” von R.E.M. das beste Album der frühen Neunziger.



Magdeburg, 1990

Ein Video aus der Lan­deshaupt­stadt Magde­burg, aufgenom­men 1990. Die Älteren unter uns wer­den sich noch erin­nern. Erin­nern an eine Stadt, deren ruinös­es Grau inzwis­chen durch die Glitzer­fas­saden von City Car­ré, Allee-Cen­ter & Co. aufge­hüb­scht wurde. Erstaunlich, wie schnell die Zeit verge­ht und erstaunlich­er, was sich in gut 20 Jahren so alles ändern kann. Man kön­nte fast wehmütig wer­den, erin­nern die grauen Bilder doch auch an die eigene graue Jugend zwis­chen Gulag und Stahlbeton… 😉



%d Bloggern gefällt das: