90er

Kellerräumungsfundstück #1

Klick!

Ein DDR-Jäger­ruck­sack, wie “wir” ihn damals wohl (fast) alle tru­gen. Der Anti-Nazi-Aufnäher wurde von mein­er güti­gen Frau Groß­mut­ter auf­genäht, den Rest hab ich pro­vi­sorisch selb­st befes­tigt. Der mit Kugelschreiber aufge­brachte The Smiths-Schriftzug ist lei­der fast voll­ständig verblasst.

The Fate

Irgend­wann Anfang der 90er Jahre hab ich ein Tape der Berlin­er Band The Fate erwor­ben. Der Titel lautete “Quer Trough The Gemüse Gar­den”, und was im ersten Moment ziem­lich albern klingt, ent­pup­pte sich als großar­tiger Mix aus Punk, Beat und Pop. The Fate zählten zum Dun­stkreis der soge­nan­nten anderen bands der unterge­gan­genen DDR und existierten von 1987 bis Mitte der 90er. Jahre später lernte ich durch dus­seli­gen Zufall Sänger Jörn Dela­tows­ki ken­nen. Jörn wies mich ger­ade heute per Mail auf seine Samm­lung von Youtube-Videos hin, die ich hier sehr gern empfehle.

Unter den Live­clips von The Fate find­et sich auch ein rares Video vom Konz­ert in der Berlin­er See­len­binder-Halle vom 3. März 1990. Knapp vier Monate nach dem Mauer­fall fand unter dem Namen „Berlin in con­cert” ein großes Livekonz­ert statt, das auch live im Radio über­tra­gen wurde. Mit dabei waren neben The Fate die Bands Big Savod & The Deep Manko, Herb­st in Peking, Plan B, die Test­bildtesters und viele, viele andere.

Hier nun The Fate mit ihrem dama­li­gen Über-Hit “Krueger”:

Mehr Videos gibt’s auf der Youtube-Seite von The Fate.

%d Bloggern gefällt das: