Hört niemals auf zu träumen!

Wer mich kennt, weiß, wie er mich in völlige Panik und Fassungs­lo­sig­keit verset­zen kann: Es reicht aus, mich in eine Küche zu setzen, deren Wände über und über mit Tapeten beklebt sind, auf denen „Coffee“, „Café au lait“, „Espresso“ usw. usf. geschrie­ben steht. Unter­bro­chen nur durch abgebil­dete Kaffee­boh­nen und ‑tassen.

H O R R O R .

Außer­dem ganz oben auf meiner Panik­liste: Motto­schil­der mit Lebens­ein­stel­lun­gen, Durch­hal­te­sprü­chen und Küchen­psy­cho­lo­gie.

B R E C H R E I Z .

Und nun seid glück­lich, tanzt im Regen und folgt bitte immer eurem Herzen. Hört niemals auf zu träumen!

Bereits 21 Mal geteilt!

Fundsachen Kraut und Rüben
1 Kommentar

Aktuelle Information im D‑Zug-Tempo

Wer braucht schon das Inter­net, wenn er aktuelle Infor­ma­tio­nen griff­be­reit in der Tasche haben kann? Was heute das Smart­phone, war 1972 der TT-Empfänger. Wobei ich gerade keine Ahnung habe, wofür TT steht. Mir fallen nur True Type, der Audi TT oder die Top-Level-Domain von Trini­dad und Tobago ein.

Bei diesem Gerät jeden­falls, gab es ausschließ­lich die Mittel­welle im Empfang, der Neupreis betrug 149 Mark der DDR. Das Origi­nal­mo­dell ist von Mitsu­bi­shi „Designed by Pierre Cardin“. Dann wurden Teile in die DDR gelie­fert, gegen Lizenz­ge­büh­ren an Pierre Cardin versteht sich. Später legt Mitsu­bi­shi keinen Wert mehr auf das Modell und Kopien (vor allem des Gehäu­ses) wurden unter diver­sen Namen vertrie­ben.
Gefer­tigt wurde das Gerät in verschie­de­nen Farben und auch in Kombi­na­tion mit einer mecha­ni­schen Uhr, herge­stellt von Ruhla. Zur Strom­ver­sor­gung sind zwei Zellen (R6) einge­setzt.
(Quelle)

Bereits 2 Mal geteilt!

Fundsachen Kraut und Rüben

Ei und Ei ist vielerlei

In loser Folge ein paar Fundstü­cke aus dem Neuen Deutsch­land vom 27. Mai 1972, welches mir durch göttli­che Fügung in die Hände fiel. Wir begin­nen mit „Ei und Ei ist vierlei“ – einer Werbung für das gemeine Hühnerei. Ob weich- oder hartge­kocht, ob gerührt oder gesetzt, ob mit Spinat oder Geflü­gel zuberei­tet oder auch als erfri­schende Eiermilch… Lecker!



Teile diesen Beitrag:

Fundsachen Kraut und Rüben

Der Duft der großen weiten Welt

Zeltparty in Klüden. Wahnsinn! Mit einem DJ aus Magde­burg. Wahnsinn!! Der Duft der großen weiten Welt hat nicht nur meine Tanzgöt­tin Stefa­nie und mich erreicht, sondern auch die Zeltparty in Klüden. Eigens zu dieser Veran­stal­tung wurde ein Star-DJ aus dem fernen Magde­burg engagiert, das liegt gleich bei New York und ist die Hipster-Metropole der Jetzt­zeit. Wahnsinn!!! Absolu­ter Wahnsinn!

Teile diesen Beitrag:

Fundsachen