web analytics

Interna

Der *hüstel* massive Besucher­an­sturm der letzten Jahre und das *hüstel hüstel* geradezu epische Ausmaß an Inhal­ten machten es nötig: Die Börde­be­hörde erscheint seit heute in einem neuen Gewand. Das neue Theme heißt Basker­ville 2 und ersetzt die bishe­rige alte Thesis‐Version. Irgend­wie waren wir der thesi­schen Thesis überdrüs­sig, auf die Version 2.0 sind wir ohnehin schon nicht mehr gewech­selt, weil uns die Konfi­gu­ra­tion und Anpas­sung viel zu umständ­lich erschie­nen. Alles, was sich früher rechts als Widget tummelte, tummelt sich jetzt unten als Widget. Die Naviga­tion oben wurde deutlich verschlankt und einige Inhalte sind nicht mehr verlinkt. Wir bedan­ken uns für die noch verblie­be­nen Besucher im letzten Jahr und geloben weiter­hin, gefühlt eine der letzten selbst gehos­te­ten aufstän­di­schen Bastio­nen im Zeital­ter von Social Media zu bleiben.

Herzli­che Grüße senden Ihnen
Ihr Herr Amtsvor­ste­her
Ihr ehren­wer­ter Herr Gunnar Roß


{ 0 Kommentare }

Happy Birth­day!

10 Jahre Die Börde­be­hörde. Ich wollte es selbst kaum glauben, wurde aber von einer treuen Leserin daran erinnert. 😉 Angefan­gen unter WordPress 2.3.2 am 25. Januar 2008. Mittler­weile sind wir bei WordPress 4.9.2 und schrei­ben das Jahr 2018. Ein paar Worte zur Statis­tik: 3.147 Artikel, 4.269 Kommen­tare von 323 verschie­de­nen Besuchern. 40.144 Spam‐Kommentare, 388.841 Besucher, 2.682.830 Seiten­auf­rufe.

Soviel zu den techni­schen Daten. Was den Inhalt angeht, wurde dieses Weblog schon mal deutlich regel­mä­ßi­ger „bestückt“. Mir fehlt seit Monaten schon die richtige Motiva­tion; und die Fixie­rung der User auf Facebook, Insta­gram & Co. tut ihr übriges. Ich nehme mich da auch selbst nicht aus. Kleine Blogs fallen einfach hinten runter, das ist wohl zwangs­läu­fig so. Wie es hier weiter­geht, weiß ich selbst noch nicht genau. Entwe­der schläft diese Seite weiter langsam ein oder wird in Zukunft vielleicht auch regel­mä­ßi­ger befüllt … die Zeit wird es zeigen.

Heute jeden­falls feiere ich erstmal mein 10‐jähriges mit Marmor­ku­chen und Kaffee… 😉

{ 2 Kommentare }

Heute hätte unsere Jule wäscht sich nie alias Bolli Wood alias Sandy ihren Geburts­tag gefei­ert, wäre sie nicht vor knapp einem Jahr so jäh aus unserer Mitte geris­sen worden. Feiere schön, Boller­bra­ten, wo auch immer Du gerade bist. Du wirst schmerz­lich vermisst. <3

„All the best ones are dead
And there’s a song I can’t stand
And it’s stuck in my head

All I do is drink to absent friends
And there’s a song I can’t stand

rhythm of life goes round“

{ 0 Kommentare }

 

Blacky – *1994 – † 15. September 2008

9 Jahre. Kinder, wie die Zeit vergeht. Manch­mal fehlst Du immer noch; dennoch: Die Zeit heilt (fast) alle Wunden. Manch­mal wünschte ich, ich hätte längst wieder „zugeschla­gen“, denn ich glaube, ein Hund ist ein proba­tes und Nebenwirkung‐freies Hausmit­tel für körper­li­che und mentale Fitness. Aber vielleicht hat auch alles im Leben seine Zeit und es ist richtig so, wie es ist. I’m outta here.

{ 0 Kommentare }

Auch wenn es fast keinen mehr inter­es­siert, da augen­schein­lich alle zu Facebook, Twitter, Instammtamm und Weißich­wo­hin abgewan­dert sind: Diese Website ist seit eben auf https umgestellt. Eure Sicher­heit ist also gewähr­leis­tet. Ich gelobe feier­lich, in Zukunft wieder für ein wenig mehr Inhalt zu sorgen. Inhalte sind in Zeiten wie diesen ja nie verkehrt.

{ 0 Kommentare }



{ 1 Kommentar }