web analytics

Kunst

Uff Sand jebaut (watt fürt Oge!)

Uff Sand jebaut. Der janze Osten is uff Sand jebaut. Ditt Projekt is quasi von vornher­ein zum Scheitan vaurteilt! Allet umsonst, allet für die Katz! Für die Sandkatz! Ett jibt Sandkas­ten, Sandkuchn, Kwarz­sand und Sanda­ma­ria. Ett jibt einfach richtich viel mit Sand. Kiekt mal, watt man aus Sand nich allet machen kann:

Mehr davon jibt’s beim alten Harri seine Baustoff­bude. Von olle Harri sien Fru hab ick den Tipp mit den Sand bekomm, schön Dank ooch! Nächste Woche zeije ick euch denn een paar tolle Bilders von mit Schnee unn spreche wohl ooch widder normal. Ma sehn.

gigposters.com – Jetzt auch als Buch

Stunden über Stunden, Tage über Tage und Wochen über Wochen kann man sich auf gigposters.com rumtrei­ben, um dort die neues­ten Genie­strei­che diver­ser Designer zu begut­ach­ten. Auf der Website findet man Abbil­dun­gen von Konzer­pos­tern aus dem Indie-/Punk-Bereich. Außer­dem kann man dort selbst auch tauschen, kaufen oder verkau­fen. Inzwi­schen ist die Seite zum großen Teil leider kosten­pflich­tig gewor­den (im Rahmen einer Premium-Mitgliedschaft), zum Gucken und Staunen muß man aller­dings nix zahlen. Die Poster lassen sich z. B. nach Band oder Grafi­ker durch­su­chen, checkt doch einfach mal das Artwork eurer Lieblings­bands. Es sind wirklich ganz famose Sachen dabei!

Im April erscheint das Buch Gig Posters Volume I: Rock Show Art of the 21st Century“, das die besten und schöns­ten Motive aus der Geschichte der Bandpos­ter­his­to­rie vereint. Das Buch kostet 40 Dollar plus Versand, ist also durch­aus erschwing­lich. Das Buch wird im Format 11x18 Inch (ca. 28x46 cm) erschei­nen und 101 klein­for­ma­tige Poster zum Heraus­tren­nen und Hunderte von Postern in Klein­ab­bil­dung beein­hal­ten. Ich leg schon mal ein wenig Geld zurück.

Für jede/n Interessierte/n hier ein paar meiner Lieblinge in loser Folge. Das Nick Cave-Motiv unbedingt vergrö­ßern, absolut fantastisch!


%d Bloggern gefällt das: