Mutti

Wenn Mutti früh zur Arbeit geht…

… dann bleibe ich zu Haus. Ich binde eine Schürze um und feg die Stube aus. Das Essen kochen kann ich nicht, dazu bin ich zu klein. Doch Staub hab ich schon oft gewis­cht, wie wird sich Mut­ti freu’n! Ich habe auch ein Pup­penkind, das ist so lieb und fein. Für dieses kann ich ganz allein die richt’ge Mut­ti sein.

Da ich wie oben erwäh­nt lei­der nicht kochen kann (ich bin nur 1,30 m groß und komme somit nicht an unseren Braunkohle­herd!), hil­ft mir meine große Schwest­er, die Grete. Zusam­men kochen wir dann und wenn Mut­ti von ihrer Tätigkeit als Eisen­biegerin aus dem Stahlw­erk kommt, gibt es leck­er Sülze:

(viavia, via)

Hmjam­m­jam­m­jamm, was für ein Festschmaus. Abwaschen muß Mut­ti aber alleine, laut Kinder­schutzbund dür­fen Grete und ich höch­stens 30 Minuten am Tag arbeiten.

Heute nachmittag auf der Autobahn hat mich Mutti überholt!

bb_mutti_large

“Mut­ti Spa wird von ein­er junger und begeis­tert­er Gruppe geführt, beste­hend aus hochqual­i­fizierten Per­so­n­en, die jede Prob­leme und jedes Erforder­nis des Mark­ts lösen kön­nen. Die Fir­men­philoso­phie von Mut­ti sieht viele Gel­dan­lage für das Men­schen­ma­te­r­i­al vor: peri­odis­che Tre­f­fen und Fort­bil­dungskurse, die den Mannschafts­geist anre­gen und den fort­ge­set­zten Dia­log mit dem Kunde verbessern.”


%d Bloggern gefällt das: