Kategorien
Kraut und Rüben

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad

Zum Weiter­sin­gen:

1. Meine Oma fährt im Hühner­stall Motor­rad, Motor­rad, Motor­rad,
meine Oma fährt im Hühner­stall Motor­rad, meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

2. Meine Oma hat im hohlen Zahn ein Radio…

3. Meine Oma hat ’nen Nacht­topf mit Beleuch­tung…

4. Meine Oma hat ’nen Petti­coat aus Wellblech…

5. Meine Oma hat ’nen Handstock mit ’nem Rücklicht…

6. Meine Oma hat ’ne Brille mit Gardine…

7. Meine Oma hat ein Wasch­be­cken mit Sprung­brett…

8. Meine Oma hat ’ne Glatze mit Gelän­der…

9. Meine Oma hat im Strumpf­band ’nen Revol­ver…

10. Meine Oma hat Klosett­pa­pier mit Blümchen…

11. Meine Oma hat ’nen Bandwurm, der gibt Pfötchen…

Viel Spaß!


Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Blumenwagen

Spannt die Ziegen an, ich komme.

Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Ba-Ba-Banküberfall! (Das Böse ist immer und überall)

Volker Pispers über Klima­schutz, Merkel, die Bayeri­sche Landes­bank und mehr. Wie immer großar­tig: „Hätten wir schon vor Jahren angefan­gen, syste­ma­tisch die Banken zu überfal­len, hätten wir vielleicht einen Teil des Geldes in Sicher­heit bringen können.“


Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Voll! gut!! drauf!!!

Bin aus den Weihnachts­fe­rien zurück. Es war wirklich sehr schön. Ich habe eine Menge neuer netter Leute kennen­ge­lernt. Am Anfang war die mir entge­gen­ge­brachte Herzlich­keit doch ein wenig merkwür­dig, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Naja, und seitdem ich zurück bin, ist jede Zelle meines Körpers glück­lich. Tatsäch­lich, jede einzelne! Ich bin irgend­wie so total voll! gut!! drauf!!!

Hier ein kleines Video von unserer Weihnachts­feier, bitte seid so gut und schaut es euch an.

Liebe Grüße,
euer Torsten



Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Do The Jungle Rock

We do the Jungle, Jungle, Jungle, Jungle-Rock. Da kann RTL doch einpa­cken. Oder noch ein paar mehr vom Schick­sal gebeu­telte auf der Mundhar­mo­nika tuten lassen. Auf das die geistig Armen, sich selig in densel­ben liegend, vor Rührung unterm Weihnachts­baum zusam­men­bre­chen. Das freut das Herz des kleinen Mannes und den Geldbeu­tel der „Musik„industrie. Ave Maria!

Ich zieh jetzt in meinem Kostüm (ab 1.48 min!) mit meiner Trian­gel in die Fußgän­ger­zone um endlich auch berühmt zu werden. Wenigs­tens für ein Viertel­jahr.

(via)

Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Dou Dösbaddel!

Ich kann mich noch gut an das Börde­platt meiner Oma erinnern. Wenn ich hin und wieder dem Dorfkon­sum einen Besuch abstatte, freue ich mich über das gelegent­lich ertönende Platt der shoppen­den Omas. Dazu passend ein witzi­ges Video. Die Idee ist zwar geklaut (hier das Origi­nal), aber die Ausfüh­rung und vor allem der sprach­li­che Lokal­ko­lo­rit sind ganz hervor­ra­gend.

Schreib Dich nicht ab! Lern Platt!

(via)

Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Ein Stehplatz im Linienbus nach Groppendorf

Als ich als DJ zur Hochzeit meines Herren Bruder engagiert wurde, plante ich den musika­li­schen Ablauf der Hochzeits­fei­er­lich­kei­ten auf das Sorgfäl­tigste. Nichts sollte dem Zufall überlas­sen bleiben, meine Dramaturgie-Kurve reichte von den Indie-Perlen der 80iger und 90iger über Pophits aus ebenje­ner Dekade, bis hin zu sicher­heits­hal­ber bereit­ge­hal­te­nen Schla­gern, um dem älteren Semes­ter in seiner musika­li­schen Erwar­tung gerecht werden zu können.

Selbst­re­dend hatte ich auch einige beson­ders lustige oder obskure Perlen bereit gehal­ten und so traf es sich hervor­ra­gend, daß ich im Zuge der Vorbe­rei­tun­gen auf den Titel „Das ganz große Glück (im Zug nach Osnabrück)“ des Duos „Cliff und Rexona“ stieß. Ebenje­nen Titel jagte ich dieser Tage durch die Youtube-Suche, und siehe da!, ich bin fündig gewor­den:

Dieses Video beweist zwei bisher für fragwür­dig gehal­tene Thesen auf das eindrucks­vollste:

  • 1. Es gibt keinen Gott.
    Anderen­falls hätte er ein Einse­hen und würde mindes­tens eine mittlere Natur­ka­ta­stro­phe auf die Agieren­den nieder­pras­seln lassen.
  • 2. Der Mittel­deut­sche Rundfunk hat seine Daseins­be­rech­ti­gung.
    Niemand (ich wieder­hole niemand!) würde jemals freiwil­lig ein so furcht­ba­res Video produ­zie­ren und ausstrah­len. Die Choreo­gra­phie ist unter­ir­disch absurd, das ganze Konzept scheint im Drogen­rausch entstan­den zu sein.

Fazit: Ganz großes Kino. Vermut­lich baut der MDR auf eine Art „ironi­scher Unter­wan­de­rung der Gesell­schaft“, anders kann ich mir dieses Video nicht erklä­ren. Im Zuge dessen, müssen wir das Programm des Senders mit völlig anderen Augen und aus völlig anderen Perspek­ti­ven betrach­ten. Wir haben euch durch­schaut! 😉

Teile diesen Beitrag:
Kategorien
Kraut und Rüben

Ach, Kalbshaxe!

Loriot, der Großmeis­ter des deutschen Humors wird heute 85. Eine schöne Lobhu­de­lei gibt’s hier.

Wir gratu­lie­ren auf das Herzlichste!



Teile diesen Beitrag: