Oma Hans

Oma Dackelhans

Heißa, welch ein Freuden­tag! Meine Belegex­em­plare vom Major Label sind heute eingetrof­fen. Für die Neuau­fla­gen von Dack­el­bluts „Schützen & Fördern / Fluten & Tauchen / Japan“ und Oma Hans„Peg­gy & Abmel­dung“ sowie „Bre­men Zürich Karl­sruhe / Trap­per­fieber“ habe ich die Cov­er teil­weise re-dig­i­tal­isiert, jew­eils ein Book­let gestal­tet und fehlende Label ergänzt.

Die Plat­ten sind ab sofort im Schallplat­ten­fach­han­del oder direkt beim Major Label erhältlich.

Ratttengold & Peppone in Magdeburg / 18. April 2018

Die Damen und Her­ren von Ratt­ten­gold besuchen Magde­burg und spie­len am 18. April im Hot Alte Bude. Den Sup­port machen Pep­pone. Plakat und Tick­et sind ger­ade fer­tig gewor­den; die Tick­ets gibt es dann im VVK auch bei mir… 😉

Plakat

Ich zitiere aus dem her­rlich wirren Pres­se­in­fo: “Oscaret­ten, Bam­binoten, Kon­trollen, Preise, Podeste? 120 Jahre Punk. 120 Jahre unterm Eis, 120 Jahre getaucht und nichts gefun­den — gesucht ‑aber niemals in der Nähe von was brauch­baren – Punk ver­rat­en und verkauft …. die sind draußen aber wer bekommt das graue helle Licht? Alle 12 Plan­eten plus Milch­straße mit Zubringern wollen es auch wis­sen .. Wer ist die beliebteste Punkband der let­zten 120 Jahre? Es wurde gewählt. Alle Län­der in Worten. Alle haben ihre Stim­men abgegeben, die jet­zt aus­gezählt wur­den. Das Ergeb­nis ist unver­mutet wie ein Nashorn das Eier legt. Aus den Märchen­wäldern der Nullindus­trie, den Traumw­erften im Unter­holz des gehobe­nen Geschmack­es, kommt der Sieger aus ja aus welchen Wald genau.….….? Ham­burg .…ja das ist groß sagen viele, aber wo und vor allem wer ist die beliebteste Punkband aus dem Plan­eten­sys­tem? Es ist Ratt­ten­gold! „Wer“, fragt der Bürg­er­meis­ter vom Mars, „ist Ratt­ten­gold?“ „Wer ist der Bürg­er­meis­ter vom Mars?“ fragt Ratt­ten­gold. Freut euch, nach Asien, Afri­ka und Osteu­ropa jet­zt hier in der BRD. Ja ja Glück gehabt. Werdet Zeitzeu­gen, küsst einen Baum und bekommt Flügel aus Hirse, tanzt Eck­en in die Kreise im ungechlorten Quatsch. So wird das nichts! Son­dern geht ein­fach in die Märchen­show von Ratt­ten­gold, träumt weit­er vom beheizten Leben, dass es in diesem Märchen niemals gibt. Ratt­ten­gold wird hier und dort von den Sibirischen Fal­ten beegleitet.

Also, Ratt­ten­gold mit drei „T“ ? Ratt­ten­gold sind ziem­lich genau genom­men Oma Hans, Angeschissen, Dack­el­blut, Kom­man­do Sonne-Nmlich und Blu­men am Arsch der Hölle. Also, die Rachut Bands… Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegrün­det und jew­eils kurz vorm Gipfel des Massen­tauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trom­melte und Wieland Krämer, den Dack­el­blut Bassisten.
Punk (was für ein Wort !?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Los­ge­bret­ter. Ein „leichter“ Wipers-Ein­fluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leather­face oder die Hot Snakes her­aus — mit denen man schein­bar ver­schwägert sind. Die Texte machen min­destens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt wer­den um all die anderen Plat­ten der sog. Rachut Bands abspie­len zu kön­nen. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte ! Und das vielle­icht obskur – let­z­tendlich aber ziem­lich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushän­gen zu lassen. Ungläu­biges Kopf­schüt­teln wird schnell erstar­ren um erst mal trock­en zu schluck­en. Und zack, da hat es einen kalt erwis­cht. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges son­dern auch bit­teres, bös­es, zweifel­ndes. Illu­sio­nen kom­men da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig!”

Plakat


%d Bloggern gefällt das: