ostdeutsche Frauen

Der Ossi als Problembär der Nation

In der Magde­burg­er Volksstimme von heute gibt es ein inter­es­santes Inter­view mit Rebec­ca Pates zu lesen. Rebec­ca Pates ist Poli­tik­wis­senschaft­lerin in Leipzig und in dieser Funk­tion leit­ete Pates eine Studie zum Image der Ost­deutschen. Der Tenor des Volksstimme-Inter­views ist ein­deutig: Der Ossi ist der Prob­lem­bär der Nation. Am Ende des Inter­views wird darauf hingewiesen, daß das Gespräch aus der Leipziger Volk­szeitung über­nom­men wurde. Hocher­staunt mußte ich beim Lesen des Bericht­es in der LVZ fest­stellen, daß diese zu einem völ­lig anderen Schluß kommt: Der Ossi war der Prob­lem­bär der Nation. Schon inter­es­sant, wie man Antworten inter­pretieren kann. Ich kann mich jet­zt lei­der für keinen der bei­den Sätze son­der­lich erwär­men und verbleibe somit voerst als

der Vielle­icht-Prob­lem­bär der Börde. Brumm.

%d Bloggern gefällt das: