web analytics

Poesie

Kleingärtners Winterschlaf

Oh mein Gott, Klaus hat wieder zugeschla­gen. Seine Frühwerke der brachial-romantischen Dicht­kunst gibt’s hier und hier zu lesen, sein neues­tes Machwerk ist auch wieder vom Allerallerfeinsten!

Klick!

Der Bock vom Bebertal

Klick!

Klaus is back. Sei frivo­ler Weihnachts­gruß aus dem Jahre 2010 hallt noch immer in unseren Ohren und Gedär­men nach, da hat Klausim­ausi bereits erneut zugeschla­gen. Gewohnt radebre­chend serviert uns Kläuschen seine frivole Dicht­kunst auf dem schma­len Grat zwischen Gosse und Gülle. Pissoir­poe­sie zwischen Bahre und Rolla­tor. Allzu gern würde unser Klaus nochmal „ein Röckchen lüften“, – allein es fehlt die Kraft und wahrschein­lich auch das Geld für die blauen Pillen…

Wer bezahlt eigent­lich das amtli­che Mittei­lungs­blatt der Gemeinde?

%d Bloggern gefällt das: