Kategorien
Musik

Benjamin Stern

Foto © discogs.com

Immer wenn man denkt, man hätte alles Elend dieser Welt gesehen, kommt jemand um die Ecke und ruft „Bitte­schön!“.

Benja­min Stern heißt der aufge­hende Stern am Schwei­zer Musik­him­mel. Herr Stern produ­ziert ein Feuer­werk an Trash; es fällt fast schwer zu glauben, dass er das alles ernst meint. Es scheint dann aber doch so.

Benja­min Stern verfügt über eine umfang­rei­che Disco­gra­fie (CD und sogar Vinyl), die über seine Homepage erwor­ben werden kann. Die Preise sind gesal­zen, was mich (noch) zurück­hält. Ich denke aber, um mindes­tens eine CD werde ich nicht drumrum­kom­men. Ganz ganz großes Trash­kino!

Bereits 10 Mal geteilt!

Kategorien
Musik

Nadja Zela

Kürzlich bin ich durch doofen Zufall™ auf das fantas­ti­sche Album Immate­rial World der Schwei­zer Künst­le­rin Nadja Zela gesto­ßen. Das Album hab ich mir gleich günstig bei eBay geschos­sen, ein sehr großar­ti­ges Werk, irgendwo zwischen Soul und Rock. Leider aller­dings hab ich die CD nun zweimal, da ich mich in der Katego­rie vertan hatte (LP/CD). Wer also die CD haben möchte, kommen­tiert und bekommt sie kosten­los.


Bereits 3 Mal geteilt!

Kategorien
Kraut und Rüben Musik

Dagobert – der Schnulzensänger aus den Bergen

Ein sehens­wer­ter Kurzfilm über Dagobert Jäger, den „Schnul­zensän­ger aus den Bergen“. Aufge­wach­sen in der Abgeschie­den­heit einer einsa­men Schwei­zer Berghütte, geprägt durch Wind Of Change und Die Flippers … meiner Meinung nach liegt der Wahrheits­ge­halt von Dagoberts Biogra­phie irgendwo zwischen 5 und 8 Prozent, was den Typen und ganz beson­ders seine Songs aber nicht minder inter­es­sant macht.

Und nach dem Kurzfilm (bzw. der Fake-Doku) gebt euch diesen tollen Song hier:


Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben

Nachrichten des Tages

Liebe Schwei­zer, sucht euch neue Berghüt­ten, euer Land wird aufge­löst! Libyens Staats­chef Gaddafi (der übrigens aussieht wie Mel Brooks als Hitler­dar­stel­ler) hat bei der UNO einen Antrag auf Auflö­sung der Schweiz gestellt. Das Terri­to­rium soll an die Nachbar­län­der aufge­teilt werden.

Nie wieder Moskau im Schnee? Der Bürger­meis­ter von Moskau will wegen der hohen Kosten für den Winter­dienst künftig Schnee­wol­ken von Flugzeu­gen beschie­ßen lassen. Damit bliebe Moskau schnee­frei. Tradi­tio­nell bekämpft die russi­sche Luftwaffe an beson­de­ren Feier­ta­gen Wolken mit einer Mischung aus Stick­stoff und einer Silber­le­gie­rung oder mit Zement­pu­der.

Teile diesen Beitrag: