web analytics

Trittschall

Ich hab lange nach einer Möglich­keit gesucht, meine Platten­spie­ler vom Dielen­bo­den zu entkop­peln. Nach der Renovie­rung meines Wohnzim­mers im letzten Jahr hab ich mir neue Platten­re­gale gekauft. Kallax von IKEA. Die Dinger sind zwar günstig, haben aber auch deutli­che Nachteile: Die Zwischen­bret­ter hängen teilweise jetzt schon durch, die Regale sind eigent­lich zu tief für Platten (was das Rein- und Rausschie­ben zum Gefum­mel macht), und durch die Unmög­lich­keit der Montage von Regal­fü­ßen, sind die Regale mit der gesam­ten unteren Fläche mit dem Fußbo­den verbun­den. Dadurch gab es große Probleme mit Tritt­schall, was ein norma­les Bewegen im Wohnzim­mer bei laufen­der Platte quasi unmög­lich machte. Solange man alleine lebt, geht das schon irgend­wie. Genervt hat es trotz­dem und bei meinen alten Möbeln war Tritt­schall überhaupt kein Problem.

Eine sichere Möglich­keit ist es, die Platten­spie­ler an der Wand zu montie­ren. Darauf hatte ich keine Lust und denke mir, das es dann irgend­wie Scheiße aussieht. Eine zweite Möglich­keit ist die Dämmung zwischen Regal und Platten­spie­ler mit diver­sen Materia­lien wie Bitumen, Granit oder Kokos­mat­ten. Da geistern diverse Anlei­tun­gen durch die einschlä­gi­gen Foren. Kam für mich auch nicht in Frage, der Aufwand ist hoch und das Ergeb­nis nicht vorher­seh­bar. Noch schrä­ger finde ich persön­lich die Montage an der Decke; ein Heiden­auf­wand für ein an sich kleines Problem. Und das Ergeb­nis sieht unter Umstän­den richtig doll Scheiße aus. 😀

Vor ein paar Tagen nun bin ich im Netz über die Shock Absor­ber von Oehlbach gestol­pert. Eigent­lich sind die Teile für die Entkop­pe­lung von Boxen gedacht. Ich hab mir 8 Stück bestellt, Stück­preis günstige 2 €. Und siehe da: Es funktio­niert! Stamp­fen und Laufen kann ich immer noch nicht, aber das lästige Sprin­gen der Nadel beim Gehen im Wohnzim­mer ist komplett verschwun­den!

So sehen die Teile im Einsatz aus:

Vergrö­ßern

Vergrö­ßern

Wer also Probleme mit Tritt­schall hat, sollte die Teile unbedingt mal auspro­bie­ren. Kostet wenig, hilft viel!


{ 0 Kommentare }