Kategorien
Kraut und Rüben

Thüringen, Thüringen, Thüringen…

… ist eines von den schwie­ri­gen Bundes­län­dern, denn es kennt ja niemand außer­halb von Thürin­gen. Wir weilten kürzlich in Thürin­gen, schos­sen reich­lich Fotos und präsen­tie­ren hier trotz­dem nur zwei davon. Thürin­gen ist immer eine Reise wert, schön anzuschauen, nicht zu weit entfernt und reich an Attrak­tio­nen und Veran­stal­tungs­an­ge­bo­ten (neudeutsch: Ihwennts). Wenn ihr mal Zeit habt, fahrt nach Thürin­gen.


Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Lac de Laffrey II

Am Grand Lac de Laffrey. Direkt in s/w fotogra­fiert.



Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Lac de Laffrey I

Am Grand Lac de Laffrey.



Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Grotte de Choranche

In den Grottes de Choran­che.


Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Dans un cimetière

A dreaded sunny day, so I meet you at the cemetery gates. Ein Fried­hof in Seyssinet-Pariset.

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

City Of Lights

Klick!

In loser Folge einige Urlaubs­im­pres­sio­nen aus und um Greno­ble, Frank­reich. Wir begin­nen mit einem nächt­li­chen Blick auf die Stadt.

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben

Urlaub!

Ich verab­schiede mich für ein paar Tage in den Urlaub. Wir sind unter­wegs in ein Land, in dem die meisten Menschen eine Sprache sprechen, die ihnen selbst spanisch vorkommt: Finnisch. Italien ist schon schön und auch die Türkei hat schöne Ecken, was uns aber nicht davon abhält, hinter schwe­di­schen Gardi­nen nach ein paar albani­schen Hütchen­spie­lern Ausschau zu halten. Amerika, hier kommen Deine Pioniere! Bis bald aus Bolivien!

Kommen­tare werden für die Zeit meiner Abwesen­heit nur manuell freige­schal­tet. Ahoi!



Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Musik

Pfui, Du Vespervieh!

Der geneigte Leser mag sich vielleicht fragen, warum wir hier solange schon keinen Hit aus Osteu­ropa mehr hatten. Zu gern erinnert sich der eine oder andere vielleicht noch an Perlen wie Eier 4,60, Stars in der Manege, Heute keine Milch oder den großar­ti­gen urböh­mi­schen Urknall von Václav Neckář, Karel Štědrý und Marta Kubišová, mit dem einst alles begann.

Nun, Hilfe naht und Hilfe ist kwasi schon hier. Ein neuer Hit aus Osteu­ropa, der erneut nicht nur durch einen schmis­si­gen Beat, sondern auch durch drama­ti­sche Schwarz-Weiß-Bilder zu überzeu­gen weiß. Ein Video, das mich in der grotes­ken Schau­spie­le­rei des Protago­nis­ten an die seligen Monty Pythons erinnert. Gute Unter­hal­tung, meine Lieblings­stelle ist bei 1:24 min zu finden!



Teile diesen Beitrag: