Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Leuchtreklame in der DDR

Mitte Septem­ber erscheint im Verlag Das Neue Berlin der Bildband Plaste und Elaste – Leucht­re­klame in der DDR. Das Buch gewährt einen großar­ti­gen Einblick in die beinahe ins Verges­sene geratene Kunst der Licht­wer­bung. Hier gibt’s ein paar Einbli­cke:

Wenn es Nacht wurde in der DDR, war es nicht nur dunkel – mancher­orts erstrahl­ten in bunten Neonlet­tern Werbe­bot­schaf­ten. Nicht nur das einzelne Produkt, sondern die volks­ei­gene Indus­trie als solche wurde geprie­sen oder Losun­gen in Bild und Buchsta­ben gebannt: Auf der Autobahn leuch­tete dem Autofah­rer »Plaste und Elaste aus Schko­pau« entge­gen, »Mehr lesen, wissen, können« stand am Gebäude des Kommissions- und Großbuch­han­dels, »Tradi­tion und Fortschritt für moder­nes Wohnen« am Möbel­kom­bi­nat. Goethes »Mein Leipzig lob ich mir« grüßte die Besucher der Messe­stadt, »Trink Margon­was­ser, prickelnd frisch« wurde den Dresd­nern empfoh­len, blubbernde Zierfi­sche lockten in die Zoohand­lung in der Frank­fur­ter Allee. Nach 1990 ging das Licht aus. Leucht­re­klame, notfalls in Einzel­buch­sta­ben, wurde zum begehr­ten Sammler­ob­jekt, manche fand sogar den Weg ins Museum. In diesem Bildband sind die schöns­ten und origi­nells­ten Leucht­re­kla­men von einst abgebil­det. Noch einmal erstrah­len sie in ihrem unver­kenn­ba­ren Design. (Aus dem Amazon-Promotext)

Der Bildband hat 128 Seiten und kostet 14,95 EUR. Hier der Link zum Buch bei Amazon.

Alle Fotos © Verlag Das Neue Berlin

Weiter­füh­rende Links:
Leucht­re­klame in Leipzig
Neonpracht auf grauen Mauern (Zeit Online, 1999)

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Schweriner Mädchen machen Mode

Klick!

… und Neubran­den­bur­ger, Eisen­hüt­ten­städ­ter, Wisma­ra­ner und Mädchen aus Wladi­wos­tok machen sicher auch Mode.

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Textilbasar

Klick!

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Die Löffelfamilie

Klick!

Die Leipzi­ger „Löffel­fa­mi­lie“: markant bei Nacht, wenn per Überschalt­ef­fekt ein lecker Teller­chen Suppe gelöf­felt wird, ein farben­fro­her Anblick bei Tag. 1973 instal­liert, 1993 zum Kultur­denk­mal erklärt und 1999 mit Hilfe einer eine Spenden­ak­tion saniert.

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Wer hilft uns, wenn Mutti arbeitet?

Klick!

Vati, Tante Katrin vom Kinder­gar­ten und der Zentral­se­kre­tär der Kreis­lei­tung der Sozia­lis­ti­schen Einheits­par­tei Deutsch­lands. Highres-Bild hier.

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben

Sie sind Frauen. Sie sind viele. Sie haben die Schnauze voll.

Klick!

Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben

Intensivpflege und Heimbeatmung

Heilige Mutter Gottes, schütze uns vor Unbill, Krank­hei­ten, Legasthe­nie und der Miss Ostdeutsch­land! Amen.



Teile diesen Beitrag:

Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Mir scheint…

[edit]

[Edith: Klaus! Kaffee 16 Uhr samt Sahne­tört­chen und Fliesen­bis­quit. Hare Rama, Haare Krischan. Mein Pferd heißt Uwe und wer etwas anderes behaup­tet, der lügt. Bild gelöscht. Fehlin­ter­pre­ta­tion. Besse­rung gelobt. Blumen erhal­ten. Partei­se­kre­tär. Hat immer Recht. Wer Recht hat, muß auch Recht behal­ten.]

[/edit]

Teile diesen Beitrag: