Windows

Maschinenstürmer

Maschi­nen­stürmer waren lt. Wikipedia eine rev­o­lu­tionäre Bewe­gung gegen die von kap­i­tal­is­tis­chen Unternehmern vorgenommene Mas­chin­isierung in der Indus­triellen Revolution.

Mit dem Ein­set­zen der Indus­tri­al­isierung im aus­ge­hen­den 18. Jahrhun­dert erfuhren viele Men­schen, dass der zunehmende Ein­satz von Maschi­nen Arbeit­splätze ver­nichtete; in der Folge zer­störten empörte und rebel­lierende Arbeit­er wieder­holt Maschi­nen. Der soge­nan­nte Maschi­nen­sturm nahm in Deutsch­land und Eng­land unter­schiedliche Aus­maße an. (Link)

Oben­ste­hen­des Video ist aller Wahrschein­lichkeit nach Teil ein­er viralen Mar­ket­ing-Kam­pagne der Fir­ma Microsoft. Ich dachte eigentlich, die Zeit­en des Krieges der Betrieb­ssys­teme wären vor­bei. In den seli­gen 90igern kon­nte man Win­dows-Nutzer mit dem Geständ­nis “Ich arbeite mit einem Pow­er­Mac!” noch ins Bluthochdruck­land zwis­chen Wut und Wahnsinn treiben; heute hinge­gen ist der Mac sowas von hip, trendy und [hier Bäh-Wort Ihrer Wahl ein­tra­gen], das die coolen Säue längst wieder Win­doof nutzen.

Wie auch immer — das Video find ich ganz witzig.

Der Deibel kommt immer durch die Hintertür

Bis ger­ade eben war ich drauf und dran, Win­dows 7 zu instal­lieren. Der Wahnsinn in Steve Ballmers Augen, den ich ger­ade noch rechtzeit­ig ent­deckt habe, hält mich nun doch davon ab. Nev­er chance a run­ning sys­tem … es sei denn, es gibt vielle­icht schon pos­i­tive Rück­mel­dun­gen seit­ens der Win­dows 7‑erfahrenen Kom­men­ta­toren? 6 Jahre alter Pen­tium 4 mit 2,4 GHz und 1,5 GB RAM … wie sieht’s aus?!



%d Bloggern gefällt das: