Alles Gute kommt aus Tralien (Mir geht ein Licht auf!)

Eine Über­schrift, die so nicht stim­men kann. Natür­lich, Kän­gu­rus sind niedlich (und ihre Beu­tel so prak­tisch!), meine Didgeri­doo-Kün­ste weit über die Gren­zen der an Blas­musik armen Börde hin­aus bekan­nt, und Kylie Minogue macht gute Pop­musik; so man ein Ohr für gute Pop­musik übrig hat.

Aus­tralien hat als erstes Land der Welt die gemeine Glüh­birne ver­boten. Jet­zt ist auch noch Neusee­land dabei, und die EU will nachziehen. Diese Kli­makatas­tro­phe, ist die eigentlich noch wahr oder klammheim­lich vielle­icht nur ein willkommenes Mit­tel zur Umsatzsteigerung? Erst das Öl und jet­zt der Strom? Ich bin mir nicht so ganz sich­er, aber es gibt Men­schen, die glauben tat­säch­lich an eine Kli­ma-Ver­schwörung. Scheint mir zumin­d­est einen Gedanken wert. Wann ver­bi­eten sie eigentlich Gedanken?

Mit dun­kler(!) Vorahnung,
der stroms­parende Amtsvorsteher

P. S. Die unun­ter­brochen am läng­sten leuch­t­ende Glüh­lampe der Welt. Ganz pro­fanes Ding. Bren­nt seit 108 Jahren. Merk­würdig, oder?!

4 Kommentare zu „Alles Gute kommt aus Tralien (Mir geht ein Licht auf!)“

  1. Keine Sorge… DAS- Gedanken­polizei & Co.- haben wir schon hinter/ UM uns & leben noch! Hat­te ich neulich doch schon erwäh­nt, dass die Gedanken bere­its 1984 abgeschafft wur­den! (… & Big Broth­er läuft auch immer noch, oder?!)
    Jeden­falls schaf­fen wir den Rest dann auch. Spielend 😉
    Vor der Kli­ma- Ver­schwörung hab ich nicht wirk­lich Angst… was ist, wenn an dieser Illu­mi­nat­en- Sache was dran ist?! 🙄 😕 Auweia! Dann sind wir ver­loren!!! Ich ver­weigere mehr Grü­beleien dazu!
    Aber, was viel inter­es­san­ter ist, DU SPIELST DIDGERIDOO?!? 😀 …

  2. Nun Nadine, da hab ich eigens für Dich nochmal die Foto-Schatzkam­mer der Behörde geöffnet und bin tat­säch­lich fündig geworten: Meine Wenigkeit im Alter von zarten 14 Lenzen in voller Mon­tur beim täglichen Didgeri­doo-Üben. Ach, was war ich jung und fröhlich!

    Australien

  3. Awwww… ich schwanke zwis­chen “beein­druckt lauschend” & “mitlei­dig lächel­nd & Geld zusteck­end” (siehst EIN BISSCHEN aus wie’n Straßenkind aus Rumänien… ehm­mm… aus Tralien vorm Karstadt… so Kel­ly- Fam­i­ly- like 😆 ) ! In jedem Fall aber zutief­st geehrt wegen dieses exclu­siv­en Ein­blicks in Deine Jugend- kaum verän­dert, kann man/ frau da nur nei­d­voll eingestehen 😀

  4. Danke. Das macht die gute Bördeluft und das Aus­dauer­train­ing am Didgeri­doo­d­in­gerich. Außer­dem mach ich täglich Peel­ing am Ayers Rock. Ach übri­gens, ich hab Car­men Nebel mal vorm Karstadt mod­erieren sehen, damals, als ich noch in Magde­burg weilte. Das nur als sin­n­freie Infor­ma­tion am Rande. Hat der Schäu­ble was für seine Akten. 😯

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: