6 Kommentare zu „A Forest“

  1. Gern. Aus dem Alter von “Motiv-Jack­ing” (hoffe man ver­ste­ht diese Kreation) sind wir ja — “Gott” sei Dank — raus. :mrgreen:

  2. jule wäscht sich nie

    Törtchen, du alter Poet..sowas Schönes. Da will ich jet­zt auch hin. Ganz beza­ubernde Motive sind das und so latent apoka­lyp­tisch. Stark! Und dann noch die Anspielung an The Cure-pörfekt.

  3. Herr Torsten,
     
    mein ästhetisch empfind­sames Auge fühlt sich durch die Auf­nah­men sehr geschmeichelt.
    Evt. kom­men Herr Fine und ich noch auf den einen oder anderen Baum­stamm als Immo­bilie zurück,
    der meinige wird bald zu klein.…

  4. Jule, lob mich nicht zuviel — das verdirbt meinen Charakter.

    Gno­morel­la, hel­lo again! Wie darf ich das ver­ste­hen — der Platz wird knapp? — es ist doch nicht etwa ein klein­er Supergnom bzw. eine kleine Supergno­morel­la unterwegs?!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: