Sign him up!

Der Sohn von Chelsea Keep­er Ross Turn­bull muss auf­passen, dass ihm der extrem frühe Hype um seine Per­son nicht zu Kopf steigt. Aber wer ein Solo über den hal­ben Platz so humor­los und gle­icher­maßen abgewichst abschließt und dann noch im Trikot der Blues steckt, dem liegen nun­mal die Fans zu Füßen. Entsprechend frenetisch die Gesänge: Sign him up. Über das ver­meintliche Hand­spiel kann man disku­tieren. Muss man aber nicht. (via)



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: