Schlechte Zahlungsmoral

“In der Kreativbranche ist das so eine Sache mit der Zahlungsmoral. Kun­den von Grafik­ern, Musik­ern oder Web­de­sign­ern hal­ten gern “Ist nicht ganz so gewor­den, wie gewün­scht” für ein valides Argu­ment, ein­fach gar nichts zu zahlen. Tonin­ge­nieur Dan Atkin­son stellte nach einem Mix für eine bis dahin unbekan­nte Hard­core-Band fest, dass die Kund­schaft sich schlicht weigerte, für die Stu­dioar­beit zu zahlen. Die Antwort gab er über seinen Youtube Chan­nel. Da er noch über eine Kopie des Videos und der Vocal-Spur ver­fügte, bastelte er hochin­ter­es­sante Euro­dance-Num­mer daraus und stellte sie Online. Das Video durch­brach vor kurzem die 1‑Mil­lion-Views Schwelle.”


(via)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: