Hört niemals auf zu träumen!

Wer mich ken­nt, weiß, wie er mich in völ­lige Panik und Fas­sungslosigkeit ver­set­zen kann: Es reicht aus, mich in eine Küche zu set­zen, deren Wände über und über mit Tape­ten bek­lebt sind, auf denen „Cof­fee“, „Café au lait“, „Espres­so“ usw. usf. geschrieben ste­ht. Unter­brochen nur durch abge­bildete Kaf­fee­bohnen und ‑tassen.

H O R R O R .

Außer­dem ganz oben auf mein­er Panikliste: Mot­toschilder mit Leben­se­in­stel­lun­gen, Durch­hal­te­sprüchen und Küchenpsychologie.

B R E C H R E I Z .

Und nun seid glück­lich, tanzt im Regen und fol­gt bitte immer eurem Herzen. Hört niemals auf zu träumen!

1 Kommentar zu „Hört niemals auf zu träumen!“

  1. Für mich am aller­schlimm­sten: Träume nicht dein Leben, son­dern lebe deinen Traum! Und all die anderen Poe­sieal­bum-Sprüche. Ein Glück, dass die Poe­sieal­ben die Jahrtausendwende nicht über­lebt haben. Aber gut, dafür gibt es jet­zt eben Face­book & Co. mit seinen unendlichen “Ich wün­sche euch allen einen wun­der­schö­nen guten Morgen”-GIFs und “Mood pho­tos”, am besten noch via Pri­vat­nachricht im Mes­sen­ger. Das ist BRECHREIZ kom­biniert mit ROTA-VIREN, MUNDFÄULE und WINDPOCKEN!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Inhaber: Torsten Freitag (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: Torsten Freitag (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: