Hört niemals auf zu träumen!

Wer mich kennt, weiß, wie er mich in völlige Panik und Fassungs­lo­sig­keit verset­zen kann: Es reicht aus, mich in eine Küche zu setzen, deren Wände über und über mit Tapeten beklebt sind, auf denen „Coffee“, „Café au lait“, „Espresso“ usw. usf. geschrie­ben steht. Unter­bro­chen nur durch abgebil­dete Kaffee­boh­nen und ‑tassen.

H O R R O R .

Außer­dem ganz oben auf meiner Panik­liste: Motto­schil­der mit Lebens­ein­stel­lun­gen, Durch­hal­te­sprü­chen und Küchen­psy­cho­lo­gie.

B R E C H R E I Z .

Und nun seid glück­lich, tanzt im Regen und folgt bitte immer eurem Herzen. Hört niemals auf zu träumen!

Bereits 21 Mal geteilt!

Fundsachen Kraut und Rüben
1 Kommentar

Neulich in Tangermünde

Neulich in Tanger­münde, an der Grabbel­kiste für Bücher zum Zahl-was-Du-willst-Preis: Familie Lübeck aus der Lehrer­straße 1 und von ihnen Geschickte hat Hausver­bot ist somit vom Kauf ausge­schlos­sen. Warum, wieso, weshalb – das muß leider im Dunkeln bleiben, da ich nicht den Mut aufbrauchte, die Frau hinter der Kasse dazu zu befra­gen. Ich aberwit­zi­gen nacht­schich­ti­gen Traum­ses­si­ons habe ich mir zusam­men­ge­reimt, das Familie Lübeck vielleicht die Bücher kosten­los mitge­nom­men hat, um damit ihr ausge­kühl­tes Heim in der Lehrer­straße 1 zu heizen. Was beim Inhaber verständ­li­cher­weise auf wenig Gegen­liebe stieß. Eventu­ell gab’s auch Streß, weil Familie Lübeck mit den Inhal­ten der angebo­te­nen Bücher nicht zufrie­den war; vielleicht hat sich der Vater von Lübecks Schwa­ger mütter­li­cher­seits auch von der Mutter der Schwes­ter der Verkäu­fe­rin des Buchla­dens getrennt und nun herrscht Bezie­hungs­streß. Ich weiß es leider defini­tiv nicht, und der einzige Weg, es heraus­zu­fin­den, ist noch einmal hinzu­fah­ren und unerbitt­lich richtig harte Fragen zu stellen. Irgend­wann mal…

Teile diesen Beitrag:

Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Möbel Roller – Brüllen, zertrümmern und weg

Gestern bei Möbel Roller in Magde­burg: Es war mir eine große Freude, zwischen den ganzen depri­mie­ren­den Brech­reiz­sprü­chen à la „Lebe Deinen Traum, denn Dein Traum lebt Dich, solange Du Du bleibst vong Träumung her!“ einen dezent platzier­ten SLIME-Schriftzug (Bild oben) zu entde­cken. Ebenso großar­tig wie subver­siv. Brüllen, zertrüm­mern und weg. Weiter so, liebe/r unbekannte/r Möbel Roller-Dekoqueen oder ‑king.

Woran die Damen und Herren von Möbel Roller aber unbedingt arbei­ten müssen, ist die Recht­schrei­bung; denn mein „zu hause“ wird trotz der haarsträu­ben­den Werbung auch weiter­hin mein „Zuhause“ bleiben.



Teile diesen Beitrag:

Fundsachen Kraut und Rüben