Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (93)

Swetlana – „Halt mich“

„… ein Windhauch streift durch das Zimmer, von uns unbemerkt. Die Kerze flackert erschreckt, erlöschen wird verwehrt …“

Alle Sonntagmorgen-Songs als kosten­lo­ser on-demand-Free-Filesharing-Hokuspokus zum unver­bind­li­chen Reinhö­ren, Reinschauen und Reinset­zen hier!



Teile diesen Beitrag:

15 Kommentare

  1. Swelt­lana ist der Antichrist! Aber du hast recht schatten..zu mehr als zu deinem Gelüst ist die nicht zu gebrauchen..auch wenn es nicht von sehr viel Geschmack zeugt:)
     
    Die suchen aber noch Tänze­rin­nen hab ich gelesen. wenn nix mehr hilft bewerb ich mich. Kriegt ja echt jede hin.

  2. ähm, hab ich was verpasst ? Warum wird mir jetzt schon der unschul­dige junge Sonntag Morgen versaut ?
    Dafür gibts doch nun wirklich genügend andere Rubri­ken. Ich will keine Swetlana bei den Sonntag Morgen Songs ! 👿

  3. mhhhh… sie ist jetzt wahrschein­lich von der straße weg, vermark­tet sich selbst, fickt die major-label und zeigt, wenn auch verbor­gen, gut holz…  -> heute ist mein „die welt-positiv-sehen-tag“ omm 😈 … womit ich nicht mitge­hen kann, ist der musik­ma­ker. die als „sampli­tude“ von sekd mit uni-zutun in deutsch­land entwi­ckelte engine war lange zeit die schnellste auf dem markt! auch wenn ich nicht damit arbeite, drüber lachen würde ich nicht…

  4. @c.r.
    ich lache auch nicht über magix und co, bin selbst begeis­ter­ter samplitude-user, gute software für wenig scheine…es war einfach nur meine spontane feststel­lung als ich das video gesehen habe.

  5. ..ui… und ich hab grad gemerkt das ich montags immer in so eine art klugscheisser-modus gerate…gelobe bewusste besse­rung.. 😕 spätes­tens diens­tag 😉

  6. Der Herr Vorste­her versucht also durch schlecht gemachte, pseudo­pro­vo­ka­tive Nischen­pro­dukte Aufmerk­sam­keit zu erhaschen, also ne! :mrgreen:
    Jetzt mal im Ernst, diese Frau ist ja echt in allen Belan­gen auf äußerst niedri­gem Niveau.……quasi genau das richtig für den deutschen Mann der schon alles hat.
    Shalom

  7. Willkom­men im Börde­camp :mrgreen:
    Na, die guten Songs müssen keine Reaktion hervor­ru­fen da der Genie­ßer geniest und schweigt.
    (Memo an mich selbst, gleich mal im Platten­re­gal stöbern und genie­ßen 🙂 )

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.