web analytics

Wettkampf der Herzen

Meine Damen, meine Herren!

Freue mich, Ihnen mittei­len zu können, dass die kanadi­schen Göttergattenmusikan­ten der Weakerthans eine neue Single und dazu passend ein neues Video veröf­fent­lich haben. Gute Unter­hal­tung mit dem „Tourna­ment of Hearts“, dem Wettkampf der Herzen. Während meines sich immer noch auf der Zielgra­den befin­det und bei der Hälfte der Strecke kurzzei­tig ins Strau­cheln geriet, sind andere vielleicht schon angekom­men. Wieder andere hocken noch in den Start­lö­chern, rauchen gemüt­lich eine oder geben sich dem exzes­si­ven Alkohol­kon­sum hin …

Ich schweife ab, gute Unterhaltung!


Teile diesen Beitrag:

9 Kommentare zu „Wettkampf der Herzen“

  1. Hallo Frau Gnomorella,

    die Violent Femmes sind immer für einen Song gut, sieht man mal von „Blister in the Sun“ ab, den hab ich irgen­wie über. Ham’s die Weakerthans mal live sehen dürfen? Tolle Band! Und wo wir gerade bei Empfeh­lun­gen sind, hab ich auch noch eine für Sie: The Natio­nal, geht so ein wenig in dieselbe Richtung.

  2. Oha, großar­tig, ich kannte weder Song noch Band. Klingt wie ’ne Mischung aus The Cure (am Anfang), alten Coldplay (Gesang und Versform in der Mitte) und den Dogs (Gesang und Gitar­ren zum Ende hin). Danke für den Tipp!

  3. jule wäscht sich nie

    Verdammt den youtube link der Frau Gnomo­rella kann man bei youtube nicht mehr sehen..wegen der Urheber­rechts­ka­cke. Sind Videos nicht dazu da den Song zu verkau­fen? Wieso sperrt man die dann also..
    Jeden­falls kann ich aus der Umschrei­bung nicht zusam­men­bas­teln um welche Band es sich handeln könnte. Bitte helfen Sie mir. Danke!

  4. .…öhm, also ungefähr ein Jahr später würde ich mutmas­sen, dass es sich um „Morning Runner“ gehan­delt haben müsste, und zwar sehr wahrschein­lich .…Mist, kann meine CD gerade nicht finden, ja ja, nicht nur im Inter­net herrscht Schall und Rauch, auch in meinem Baumstamm, muss wieder irgend­ein Troll für Unord­nung gesorgt haben.…..:evil:

  5. jule wäscht sich nie

    Ach watt ist das für ein feines kleines Liedchen!
    Womit würden wir nur die ganze freie Zeit füllen wenn wir nicht ständig im netz nach irgend­was suchen müssten was unsere Kopffest­plat­ten­ka­pa­zi­tät überschrit­ten hat..Herzlichen Dank Frau Gnomo­rella für den harten Einsatz und die verschenkte Lebens­zeit. Ich weiss es zu schätzen!

Diesen Beitrag kommentieren:

%d Bloggern gefällt das: